Sendedatum: 18.08.2017 19:30 Uhr

Wir drehen die 500. Dorfgeschichte

Schleswig-Holstein: Das sind mehr als 2.800.000 Einwohner auf rund 16.000 Quadratkilometern, vier kreisfreie Städte und elf Kreise, unterteilt in 1.110 Gemeinden. Aus jedem Dorf gibt es Geschichten zu erzählen! Von A wie Aasbüttel bis Z wie Zarnekau - seit dem 11. Januar 2008 ziehen wir vom Schleswig-Holstein Magazin jeden Freitag einen Namen aus dem Lostopf. Jeden Montag erzählen wir in unserer Dorfgeschichte, was wir dort gefunden haben. Schön, traurig, lustig - auf jeden Fall facettenreich sind die Geschichten, die wir dabei ausgraben. Zum Jubiläum der Sendung blicken wir zurück.

Eine Torte "NDR 50 in Wisch ".

Rückblick auf 499 Dorfgeschichten

Schleswig-Holstein Magazin -

Über 499 Dorfgeschichten wurde berichtet, 285 stehen noch aus. Das Schleswig-Holstein Magazin hat bisher viel erlebt, viel gesehen und viel kennengelernt. Ein Rückblick.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Proteste, Trecker und Geheimrezepte

Fast 800 Lose gab es bei der ersten Ziehung in der Lostrommel - das sind alle schleswig-holsteinischen Gemeinden unter 1.000 Einwohnern. Die erste Sendung kam aus Böhnhusen im Kreis Rendsburg-Eckernförde. Hinter der Geschichte dort verbirgt sich der Kampf der Einwohner gegen die vielen Maulwürfe. Später gab es die Gemeinde Klein Gladebrügge mit ihrer Protestgeschichte: Die 570 Einwohner versuchen seit Jahren einen geplanten Ausbau der A 20 zu verhindern. Dann wäre da noch die Dorfgeschichte aus Heidmühlen - die Gemeinde, in der auf fast jede Familie ein Trecker kommt. Darüber hinaus waren wir in Hamwarde, wo Brötchen seit mehr als fünfzig Jahren nach einem alten Geheimrezept gebacken werden. Das Dorf Hamfelde, das es gleich zweimal gibt, war uns ebenfalls einen Besuch wert sowie Immenstedt, das mehr Pferde als Einwohner hat.

Biene Maja und ein Ort voller Sackgassen

Bei der Dorfgeschichte in Ulsnis haben wir wohl den Geburtsort der Biene Maja gefunden. Wir haben außerdem nachgefragt, wie es ist, in einem 100-Seelen Dorf wie Groß Disnack zu leben - oder sogar in einem Ort mit nur 17 Einwohnern, wie auf der Hallig Gröde. Wir Haben in Albsfelde einen Postboten getroffen, der die Briefe mit dem Kettcar austrägt, und in Kirchspiel Garding eine 90-jährige Selbstversorgerin. Wir haben mit Högersdorf ein Dorf gefunden, in dem jede Straße in einer Sackgasse endet, und waren in Tetenhusen, das vor 500 Jahren einmal komplett umgezogen ist.

Die 500. Folge kommt aus Kotzenbüll

Aufhören wollen wir noch lange nicht. 284 Lose sind noch übrig. Deshalb geht es gleich weiter. Die 500. Folge der Dorfgeschichte senden wir am Montag. Die Jubiläumsfolge kommt aus Kotzenbüll bei Tönning im Kreis Nordfriesland.

Weitere Informationen
mit Video

Die 500. Dorfgeschichte: Kotzenbüll

21.08.2017 19:30 Uhr

Es ist die 500. Dorfgeschichte und die führt an einen Ort, an dem Touristen extra anhalten, um am Ortsschild ein Selfie zu schießen. Es geht nach Kotzenbüll. mehr

04:58

Böhnhusen - Die allererste Dorfgeschichte

21.08.2017 19:30 Uhr

Am Montag wird die 500. Dorfgeschichte ausgetrahlt. Wir blicken zurück und zeigen wie am 11. Januar 2008 die erste Dorfgeschichte den Weg für viele weitere geebnet hat. Video (04:58 min)

Alle Beiträge sortiert nach Datum

Hier sehen Sie alle Beiträge der letzten zwölf Monate aus unserer Rubrik "Dorfgeschichten". mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 18.08.2017 | 19:30 Uhr