Sendedatum: 17.04.2017 19:30 Uhr

Dorfgeschichte: Oldenborstel

"Früher war hier einmal viel mehr los", da lebten hier elf Landwirte, heute sind es noch drei. Es gab eine Bahnlinie, die den Ort mit Rendsburg und Schenefeld verband. Also auch einen Bahnhof mit einer kleinen Gaststätte, eine Meierei, einen Schmied und eine Schule. Heute wird das Dorf immer älter, erzählen die Einwohner. Die Kinder, die hier zur Welt kommen, ziehen in die Stadt, wenn sie groß sind. Dafür kommen die Hamburger, die sich hier die alten Häuser kaufen und am Wochenende ihre Ruhe genießen zu wollen.

Ein Denkmal-Stein im Dorf Oldenborstel.

Dorfgeschichte: Oldenborstel

Schleswig-Holstein Magazin -

Oldenborstel hatte früher eine Bahnlinie, eine Schmiede und eine Schule. Heute ist davon nichts mehr zu sehen. Wie viele Dörfer leidet Oldenborstel heute unter der Landflucht.

3,8 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Lange Geschichte vom Dorfleben

Bild vergrößern
Die Oldenborsteler machen es sich nett in ihrem Ort und sind stolz auf die nette Dorfgemeinschaft.

Aber die echten Oldenborsteler, die noch da sind, machen es sich nett. In diesem Jahr gab es zum ersten Mal ein Osterfeuer für alle. Und wer eintauchen will in die Geschichte des Ortes, der sollte sich die Chronik von Hans Pahl durchlesen. Er und sein Nachbar Johann Löding können Tage damit verbringen, Anekdoten aus dem Dorfleben zum Besten zu geben. Zu empfehlen sind zum Beispiel die vom Vorsingen in der Schule oder die, wie das Ehrenmal in den Ort kam.

Blick nach Hamburg

Alles in allem eine nette Dorfgemeinschaft. "Und wenn man mal seine Ruhe vom Dorfleben haben will", sagt ein Jungbauer, "dann ist man auch ganz schnell in Hamburg." Bei Schenefeld fährt man nämlich direkt auf die Autobahn A 23.

Weitere Informationen

Alle Beiträge sortiert nach Datum

Hier sehen Sie alle Beiträge der letzten zwölf Monate aus unserer Rubrik "Dorfgeschichten". mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 17.04.2017 | 19:30 Uhr