Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Störfaktor - Entgleister Zug bei Elmshorn bremst den Bahnverkehr aus

Mittwoch, 15. November 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 16. November 2017, 03:45 bis 04:15 Uhr
Donnerstag, 16. November 2017, 10:00 bis 10:30 Uhr

.

bei Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Bahn im Norden hat einfach keinen guten Lauf: Behinderungen durch umgestürzte Bäume auf Schienen, kaputte Kupplungen an den Zügen der Syltstrecke, dazu Lokausfälle der Marschbahn, immer wieder Störungen in verschiedenen Stellwerken - und heute morgen ein entgleister Zug im Bahnhof von Elmshorn. Was war passiert? Beim Verlassen des Elmshorner Bahnhofs ist ein Regional-Express von Hamburg-Altona nach Westerland auf der Strecke entgleist. Nun liegen zwei der fünf Waggons mit 30 Grad Schlagseite im Gleisbett. Der Großteil der Passagiere konnten den Zug unverletzt verlassen. Drei Personen wurden leicht verletzt. Auf die Pendler kommen jetzt neue Behinderungen zu. Denn auf der Strecke geht vorerst nichts mehr. Der Bahnhof in Elmshorn ist gesperrt und der gesamte Zugverkehr steht still. Noch kann die Bahn die aktuelle Lage nicht sicher einschätzen. Am Mittwochmittag hieß es, die Aufräumarbeiten könnten bis Freitag andauern. Was auf die Pendler zukommen wird und wie es überhaupt zu dem Zugunfall kommen konnte ist Schwerpunkt in der Sendung. Über die neuen Probleme bei der Bahn befragen wir außerdem Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) live im Studio.

Weitere Informationen
mit Video

Strecke nach Zugunglück in Elmshorn wieder frei

Nach dem Zugunfall in Elmshorn ist die Strecke wieder freigegeben worden. Der erste Zug von Kiel nach Hamburg startete nach Angaben eines Bahnsprechers um 13.21 Uhr. mehr

Gewerkschaft der Polizei und der Streit um die Polizeispitze

Bild vergrößern
Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) wird auf dem Gewerkschaftstag der Polizei erwartet.

Er findet nur alle vier Jahre statt, aber in diesem Jahr bekommt der Termin eine besondere Bedeutung: Es geht um den Landesdelegiertentag der Gewerkschaft der Polizei. Er ist das höchste Gremium der Gewerkschaft in Schleswig-Holsteins. Und eigentlich stehen die Neuwahlen des Landesvorstands an. Aber nach dem Beben um die Ablösung der Polizeispitze, wird diese Entscheidung des Innenministers im Zentrum der Diskussion stehen. Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) wird am Abend auf dem Gewerkschaftstag erwartet - genauso wie Landtagspräsident Klaus Schlie, der früher selbst Innenminister war. Beide werden vor den Delegierten nicht um die Themen Rocker-Affäre und Ablösung der Polizeispitze herum kommen. So hatte die Gewerkschaft mit Erstaunen auf die Entlassung von Jörg Muhlack und Ralf Höhs reagiert. Dazu schalten wir live nach Bad Bramstedt zu unserer Reporterin Marie-Luise Bram.

Weitere Informationen
03:08

Absetzung von Polizeichef: Grote erntet Kritik

15.11.2017 19:30 Uhr

Auf Geheiß von Innenminister Grote muss Landespolizeidirektor Ralf Höhs seinen Hut nehmen. Beim Polizeitreffen in Bad Bramstedt traf die Entscheidung auf viel Unverständnis. Video (03:08 min)

Weitere Themen der Sendung

Moderation

Harriet Heise

Die Powerfrau sagt es kurz und knapp: "Moderatorin für unsere Sendung - mein Traumjob!". Denn einen Arbeitstag krönt für Harriet immer "das Sahnehäubchen" um 19.30 Uhr. mehr

Christopher Scheffelmeier

Angefangen hat Christopher Scheffelmeier als Radiotechniker, jetzt ist er beim Schleswig-Holstein Magazin. An seinen ersten Besuch im Herbst 1989 erinnert er sich noch heute gerne. mehr

Moderation
Harriet Heise
Christopher Scheffelmeier
Redaktion
Andreas Kirsch
Rainer Stille
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen