Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Dubiose Mieterhöhungen: Wer ist die BGP?

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 12. Oktober 2017, 03:45 bis 04:15 Uhr
Donnerstag, 12. Oktober 2017, 10:00 bis 10:30 Uhr

Wohnungen sind knapp. Bei einer Wohnungsbesichtigung schaut man sich Zwei-Zimmer-Küche-Bad in größeren Städten schnell mal mit 30 anderen Interessenten an. Die Mieten sind so hoch wie selten zuvor. Da tut eine Mieterhöhung so richtig weh - besonders, wenn man nicht viel Geld hat. In einer ehemaligen Arbeitersiedlung im Rendsburger Westen zum Beispiel müssen viele Mieter höhere Mieten zahlen. Deren Wohnungen werden von der Vermietergesellschaft BGP verwaltet. Eigentümer soll seit etwa einem Jahr ein chinesischer Staatsfond sein, der große Immobilienpakete in Deutschland gekauft hat. Laut Mieterbund stehen Übernahme und Mieterhöhung im direkten Zusammenhang. Auch in anderen Städten sind Fälle bekannt, bei denen höhere Mieten und undurchsichtige Nachzahlungen von Nebenkosten gefordert werden. Wie Mieter sich gegen die dubiosen Mieterhöhungen wehren und wie der Mieterbund reagiert, ist Thema im Schleswig-Holstein Magazin.

Weitere Informationen

Immobilien an Küsten werden teurer

Häuser und Wohnungen an den Küsten werden immer teurer. Das hat eine Studie im Auftrag der LBS ergeben. Das teuerste Pflaster bleibt Kampen auf Sylt - aber das Festland holt auf. mehr

Hilfe bei Notfällen: Der ärztliche Bereitschaftsdienst

Was tun, wenn man sich verletzt hat - sei es beim Sport oder im Haushalt? Gerade am Wochenende, nachts oder an Feiertagen führt der erste Weg direkt in die Notfallambulanz eines Krankenhauses, denn außerhalb der Öffnungszeiten sind die Arztpraxen geschlossen. Die Patienten kennen in diesem Fall nur diesen einen Weg ins Krankenhaus. Dass es für Fälle, die nicht lebensbedrohend sind, einen anderen Weg gibt, wissen nur wenige: der ärztliche Bereitschaftsdienst. So ist die Rufnummer 116 117 nur wenigen bekannt. Organisiert wird diese Bereitschaft von der Kassenärztlichen Vereinigung KVSH, welche die Nummer jetzt bekannter machen möchte. Denn klar ist: Im Krankenhaus warten die Patienten teilweise Stunden auf eine Behandlung und blockieren Kapazitäten für dringendere Notfälle. Laut Studie ist jeder Dritte eigentlich kein Notaufnahme-Fall, sagen die überlasteten Ärzte. Ein Team des Schleswig-Holstein Magazins ist in der Notaufnahme am UKSH in Lübeck, wo jede Menge zu tun ist, und schaut, ob die Bereitschaftsärzte in den Praxen genauso viel Arbeit haben.

Weitere Informationen
mit Video

116 117 - wenn die Arztpraxis geschlossen ist

Überfüllte Notaufnahmen zeigen: Der telefonisch unter 116 117 erreichbare ärztliche Bereitschaftsdienst ist vielen Menschen unbekannt. NDR.de hat Fragen und Antworten zusammengestellt. mehr

Weitere Themen

Moderation

Harriet Heise

Die Powerfrau sagt es kurz und knapp: "Moderatorin für unsere Sendung - mein Traumjob!". Denn einen Arbeitstag krönt für Harriet immer "das Sahnehäubchen" um 19.30 Uhr. mehr

Christopher Scheffelmeier

Angefangen hat Christopher Scheffelmeier als Radiotechniker, jetzt ist er beim Schleswig-Holstein Magazin. An seinen ersten Besuch im Herbst 1989 erinnert er sich noch heute gerne. mehr

Moderation
Harriet Heise
Christopher Scheffelmeier
Redaktion
Sven Nielsen
Rainer Stille
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen