Tod einer Scientologin

Am 5. März 2006 findet die Polizei eine Frauenleiche in einer Hamburger Tiefgarage. Es handelt sich um die 40-jährige Walburga Reichert, eine hochrangige Scientologin. Sie hatte es in der Sekte ganz nach oben geschafft, war "operierender Thetan" OT8 - die höchste Stufe. Doch warum hat sie sich selbst umgebracht? Woher kamen die zahlreichen Kopfwunden, die die Rechtsmediziner bei der Obduktion festgestellt haben? Verletzungen? Verwahrlosung? Wollte sie die Sekte verlassen?

Tod einer Scientologin

Panorama - die Reporter - 20.04.2013 12:45 Uhr

Am 5. März 2006 findet die Polizei eine Frauenleiche in einer Hamburger Tiefgarage. Es handelt sich um eine hochrangige Scientologin. Warum hat sie sich umgebracht?

"Panorama - die Reporter" zeichnet Aufstieg und Fall der Hamburger Scientologin nach. Reporter Markus Thöß ist es gelungen, die gelöschte Festplatte von Biggi Reicherts Computer wieder herzustellen. Zahlreiche Emails, Abrechnungen und Anweisungen ergeben einen detaillierten Einblick in Biggi Reicherts Sektenleben. Zusammen mit den Ermittlungsergebnissen zeigt sich ein offenbar gegensätzliches Bild zu dem von Scientology dargestellten "Operierenden Thetan" Biggi Reichert: Kontrolle, Druck und die Kehrseite einer Scientology-Karriere.

Bildergalerien
Scientology
 
Bildergalerie

Biggi Reichert war Tierärztin und glühende Scientologin. Dann brachte sie sich um. Warum?

Bildergalerie starten

Dieses Thema im Programm:

Panorama - die Reporter | 02.04.2013 | 21:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama_die_reporter/scientology129.html
Logo der Sendung: Panorama - Die Reporter © ARD
Nächste Sendung: 06.05.2014 21:15 Uhr

Panorama - die Reporter

Reporter des Politmagazins "Panorama" lösen schwierige Rechercheaufgaben und decken Missstände auf. Sie ermitteln verdeckt und konfrontieren Verantwortliche.

Zur Sendungsseite
Kontakt zur Familie
Walburga Reichert (re.)
 

Familie sucht Informationen

Sechs Jahre nach dem Tod ihrer Tochter, Schwester und Schwägerin ist die Familie noch immer tief erschüttert. Und noch immer quälen sie viele offene Fragen: Wie kam Biggi Reichert zu den Scientologen? Wer hat sie betreut? Woher kommen die Kopfwunden? Wer hat sie in ihren letzten Tagen begleitet? Jetzt will die Familie selber aktiv werden und Informationen zusammentragen.

Falls Sie Hinweise haben, schicken Sie diese bitte an:
info@biggi-reichert.com

Links
Der Blog von Scientology-Aussteiger Winfried Handl. © NDR Fotograf: Screenshot
 
Link

Hier geht es zum Blog vom Scientology-Aussteiger Wilfried Handl.

Link in neuem Fenster öffnen