Nordmagazin

Montag, 13. November 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Dienstag, 14. November 2017, 03:15 bis 03:45 Uhr
Dienstag, 14. November 2017, 09:00 bis 09:30 Uhr

Integration: Neues Konzept für "Problembezirke" in Schwerin

Die Stadt Schwerin will ihr Integrationskonzept in mehreren Problembezirken verbessern. Hintergrund ist die Festnahme eines Terrorverdächtigen in Schwerin vor rund anderthalb Wochen. Erste Ideen für das neue Konzept sind gestern Abend auf einer Orstbeiratssitzung vorgestellt worden: demnach sollen in den Stadtteilen Neu Zippendorf, Mueßer Holz, Lankow und Krebsförden sechs neue Schulsozialarbeiter eingestellt werden, außerdem sollen mehr Polizisten auf den Straßen eingesetzt werden um den Anwohnern mehr Sicherheit zu vermitteln. In den vergangenen Monaten hätten sich die sozialen Probleme enorm zugespitzt, so Sozialdezernent Ruhl. Im Stadtteil Mueßer Holz könnte zudem ein Kinder- und Familientreffpunkt entstehen.

Bundespolizisten bei einer Hausdurchsuchung

Terrorverdächtiger in Schwerin festgenommen

Nordmagazin -

Die Bundespolizei hat in Schwerin einen Syrer festgenommen, der einen Sprengstoffanschlag geplant haben soll. Innenminister Caffier äußert sich im Interview zu den Hintergründen.

3,08 bei 12 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Tagung: "Digitale-Zukunft-Konferenz" in Rostock

Welche Digitalisierungsprozesse sind nötig, um Unternehmen in MV wirtschaftlichen Erfolg zu garantieren? Wie lassen sich neue digitale Geschäftsfelder entwickeln? Was sind Herausforderungen in punkto Digitalisierung im Nordosten? Darüber diskutieren Experten bei der Konferenz "Digitale Zukunft@mecklenburg-vorpommern" am Dienstag in Rostock.

Aufräumarbeiten: Waldbesitzer unter Druck

Die Herbststürme "Xavier" und "Herwart" haben das Land heftig getroffen. Menschen sind zu Tode gekommen, tagelang fuhren keine Züge mehr, in vielen Haushalten fiel der Strom aus und zahlreiche Straßen waren gesperrt. Aber auch im Wald haben die Stürme großen Schaden angerichtet - 140.000 Festmeter Holz sind landesweit beschädigt. Knapp die Hälfte des Waldes gehört privaten Waldbesitzern und für sie sind die Aufräumarbeiten besonders schwierig.

Programmtipp: Dr. Wimmer auf Hausbesuch in Boiensdorf

Heute Abend um 21 Uhr startet im NDR Fernsehen ein neues, zweiteiliges Projekt . "Dr. Wimmer auf Hausbesuch". Dr. Wimmer - den kennen Sie vielleicht aus Visite oder von seinem Gesundheits-Quiz. Jetzt geht Dr. Johannes Wimmer auf Hausbesuch - seinen ersten absolvierte er in Mecklenburg-Vorpommern, genauer gesagt in Boiensdorf bei Rerik.

Weitere Informationen
mit Video

Dr. Wimmer auf Hausbesuch

13.11.2017 21:00 Uhr

In deutschen Arztpraxen herrscht Fließbandmedizin. Hastige Kommunikation und enormer Zeitmangel sind die Regel. Dr.Johannes Wimmer will zeigen, dass es auch anders geht. mehr

Außerdem in der Sendung

  • Fahrausbildung: Polizeianwärter trainieren in Peenemünde
  • Dorfgeschichte: Das Leben in Upost

Redaktionsleiter/in
Michael Schmidt
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung703778.html