Nordmagazin

Dienstag, 03. Oktober 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 04. Oktober 2017, 09:00 bis 09:30 Uhr

Festveranstaltung: Tag der Deutschen Einheit in Schwerin gefeiert

In Schwerin ist in der Paulskirche mit einer Festveranstaltung der Tag der deutschen Einheit gefeiert worden. Gut 200 geladene Gäste und Schweriner erinnerten an die Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990. Unter anderem in der Paulskirche hatte die friedliche Revolution ihren Ursprung. Oberbürgermeister Badenschier sagte in seiner Rede die Deutsche Einheit sei DIE Herausforderung unserer Zeit. Sie bedeute auch das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und die Reduzierung sozialer Ungerechtigkeiten. Uta Loheit vom evangelischen Kirchenkreis spannte in ihrer Rede einen Bogen von der Reformation zur Wende bis heute. Unzufriedenheit habe beide Male zu Veränderungen geführt, die anfangs bejubelt worden seien, später mit Leben gefüllt werden mussten. Neben Kommunal- und Landespolitikern nahmen an der Festveranstaltung auch der Wismarer Bürgermeister sowie Vertreter verschiedener Religionen, von Kammern und Verbänden teil.

Regelung: BVG entscheidet über Numerus Clausus für Medizinstudium

Medizin ist bei Abiturienten beliebt: 44.000 Bewerber auf 9.000 Plätze bundesweit im WS 16/17. Entscheidend für Vergabe des Platzes ist zum großen Teil die Abi-Note. Dagegen regt sich jetzt Widerstand. Morgen beschäftigt sich sogar das Bundesverfassungsgericht damit.

Zusammenkunft: Arbeitgeber informieren sich über "Visionsgeführte Unternehmen"

Wenn Unternehmen heutzutage Schlagzeilen machen, sind es meist keine guten. Oft geht es dann um Managergehälter durch Stellenkürzungen, einen hohen Krankenstand, Mitarbeiter mit Burn-out oder betriebsbedingte Kündigungen. Dass es auch anders geht, zeigt ein Unternehmensmodel, dass bereits seit einigen Jahren in Süddeutschland gelebt wird. Mitarbeiter werden in die Firma integriert, statt sie auszubeuten. In Vorpommern gab es dazu ein Treffen regionaler Unternehmer, um sich darüber auszutauschen.

Olympiastützpunkt: SC Neubrandenburg erlebt Kanu-Aufschwung

Der SC Neubrandenburg waren viele Jahre als Medaillenschmiede bekannt, etliche Olympiasieger und Kanu-Weltmeister kommen vom SCN. In den vergangenen Jahren ging es aber deutlich abwärts mit den Erfolgen, vor allem in der Spitzenklasse. Das soll sich in Zukunft wieder ändern. Nach dieser Saison zieht der SCN seit längerer Zeit wieder eine positive Bilanz. Die Mitgliederzahlen in der Abteilung Kanu steigen, die Nachwuchsathleten machen national wie international wieder auf sich aufmerksam.

Filmfestival: DokumentART mit neuer Leiterin

Die DokumentArt ist seit mehr als einem Vierteljahrhundert immer im Oktober das Festival für den europäischen Dokumentarfilm in Neubrandenburg. In diesem Jahr gibt es zwei Neuerungen. Zum einen ein neues Konzept - die Filme sollen sich mit dem Thema Zukunft befassen. Zum anderen eine neue Leiterin - die internationales Flair in die Stadt bringt. Yun-Hua Chen hat in Taiwan, Frankreich, Schottland und Berlin gelebt - seit 4 Monaten ist sie nun in Neubrandenburg.

Geschäftsidee: Longboardwerft in Stralsund

Es gibt die verrücktesten Geschäftsideen und natürlich steckt hinter jeder eine Geschichte. Zwei junge Männer aus Stralsund haben vor drei Jahren begonnen, professionell Longboards zu bauen. Einmal haben wir sie schon getroffen, da waren sie noch Studenten, die in einer Garage umher tüftelten. Inzwischen haben sie ein eigenes Geschäft und eine eigene Modelinie.

Wiederaufbau: Streit um Mehmel-Orgel in Stralsund

Stralsund ist Weltkulturerbestadt - jetzt soll sie noch zu einer bedeutenden Orgelstadt werden und das nehmen die Stralsunder sehr ernst. Denn es war auch die Heimat eines der berühmtesten Orgelbauer, nämlich Friedrich Albert Mehmel. Aber ausgerechnet diese Orgel kann jetzt anscheinend nicht rekonstruiert werden.

Redaktionsleiter/in
Michael Schmidt
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung686906.html