Nordmagazin

Mittwoch, 21. Juni 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 22. Juni 2017, 03:15 bis 03:45 Uhr
Donnerstag, 22. Juni 2017, 09:00 bis 09:30 Uhr

Ein Moderator im TV-Studio.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

30 Minuten regionale Information und Unterhaltung aus dem Land - für das Land.

Preisverleihung: Jakob Muth-Preis für Rostocker Schule

Der Schulcampus Evershagen ist eine von bundesweit drei Schulen, die den Jakob Muth-Preis 2017 erhalten. Der Preis, bekannt nach dem Bochumer Pädagogen Jakob Muth, der sich für die gemeinsame Erziehung behinderter und nichtbehinderter Kinder einsetzte, wird gemeinsam von der Bertelsmann-Stiftung, der Behindertenbeauftragten der Bundesregierung und der Deutschen Unesco-Kommission vergeben.

Vorbericht: Prozessauftakt Missbrauch im Schweriner Schlossgarten

Schwerin, Dienstag, 15. Dezember 2015. In der Gartenstraße macht sich ein elfjähriger Junge auf den Weg zur Schule. Da versperrt ihm plötzlich an der Ecke Hermannstraße ein Mann den Weg und gibt sich als Polizeibeamter aus. Erst im Januar 2017 konnte der mutmaßliche Täter nach einem Gentest gefasst werden. Nun beginnt der Prozess.

Unsere Geschichte: RAF-Mitglieder in der ehemaligen DDR

40 Jahre ist der Deutsche Herbst jetzt her + 27 Jahre, dass in der DDR untergetauchte RAF-Terroristen im Juni 1990 verhaftet worden sind. Unter ihnen Susanne Albrecht und Silke Maier-Witt. Zehn ehemalige RAF-Mitglieder waren in der DDR von der Stasi versteckt und mit neuer Identität ausgestattet worden. Silke Maier-Witt lebte ab 1980 in Hoyerswerda, Erfurt und Neubrandenburg. Mehr als zwei Jahrzehnte nach ihrer Verhaftung ist sie nach Neubrandenburg zurück gekehrt, dort haben wir sie für eine 45minütige Dokumentation getroffen. Zu sehen ist die Dokumentation "Als RAF-Terroristen im Norden abtauchten - Silke Maier-Witt und ihr Leben in der DDR" heute Abend ab 21.00 Uhr im NDRfernsehen in unserer Reihe "Unsere Geschichte".

Streit um neue Erzieherausbildung beigelegt

Die neue Ausbildung zum Erzieher in Mecklenburg-Vorpommern, die sorgt jetzt schon seit Wochen für Diskussionen. Klar ist: Es soll neben der schulischen Ausbildung, die vier Jahre dauert, jetzt eine duale Ausbildung geben, die nur noch drei Jahre dauert. Die Azubis würden in der Kita angestellt und auch Geld bekommen. Darum, wie das ganz konkret funktionieren soll, gab es allerdings Streitigkeiten - bis heute.

Pferde-Profi Nadin Brenke

Es gibt einen Spruch, der heißt: "Zeige mir dein Pferd und ich sage dir, was für ein Mensch du bist." Das kommt daher, das Pferde sehr sensibel auf den Menschen reagieren und so auf dessen Verhalten geprägt werden. Wenn es zwischen Pferd und Mensch überhaupt nicht harmonisch läuft, dann beginnt der Job von Nadin Brenke. Die Mecklenburgerin hat ein Händchen für "Problempferde".

Verstärkte Grenzkontrollen im Land

Es wird wieder vermehrt kontrolliert an den deutschen Grenzen. Grund ist das bevorstehende G20 Treffen in Hamburg. Die Bundespolizei soll die Einreise gewaltbereiter Demonstranten nach Möglichkeit verhindern. Auch an der polnischen Grenze.

Badesaison in der Ostsee startete mit einem dramatischen Unglück

Drei Mädchen waren gestern in der recht stürmischen Ostsee an der Westmole schwimmen gegangen, an der wegen gefährlicher Strömungen ein generelles Badeverbot besteht. Zur Unfallzeit wehte der Wind mit Stärken zwischen sechs und sieben. Dabei gerieten die drei Jugendlichen in der Nähe der Mole in eine ablandige Strömung und wurden Richtung offenes Meer getrieben. Während zwei der Mädchen sich selbständig retten konnten, geriet die dritte in Lebensgefahr.

 

Redaktionsleiter/in
Michael Schmidt
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung652984.html