Neues aus Büttenwarder

Folge 73: Black Bronco

Freitag, 29. Dezember 2017, 22:55 bis 23:20 Uhr

Bild vergrößern
Adsche und Brakelmann haben mal wieder eine neue Geschäftsidee - ein Tierfriedhof in Büttenwarder.

Mit ihren innovativen Geschäftsideen erleben Brakelmann und Adsche einen Bauchklatscher nach dem anderen. Gerade hat Griem ihr Projekt eines Strandclubs am Dorfteich abgelehnt, da stellt sich bei dem nimmermüden Bauer Brakelmann schon der nächste wirtschaftliche Geistesblitz ein: Wären die unendlichen Weiten ihres Brachlandes nicht das ideale Terräng für einen gigantischen Tierfriedhof?

Auferstehung eines gefiederten Freundes

Bürgermeister Griem aber knüpft eine finanzielle Unterstützung der Geschäftsgründung an eine einfache Bedingung: Erst wenn es den Bauern gelingt, innerhalb von vier Wochen zumindest drei Kunden zu gewinnen, lässt er Barmiddel aus der Gemeindekasse in das Projekt der Bauern fließen.Trotz allerlei Lockangebote und Werbeaktionen, findet sich jedoch zunächst keine Kundschaft ein. In seiner Verzweiflung gräbt Adsche schließlich einen bereits lange verstorbenen Vogel aus dem Erdreich des Seniorenheims "Alte Eichen".

Barmiddel für fragliche Handlungen

Bild vergrößern
Adsche und Brakelmann freuen sich darüber, das Pferd Black Bronco zu bestatten. Es gibt nur ein Problem - das Pferd von Florian v. Engelberg lebt noch.

Durch Kunos Vermittlung kommt es zu einem zweiten Auftrag. Doch dann verrinnt wieder Zeit, ohne dass die Bauern einen weiteren Trauerfall bejubeln können. Die von Bürgermeister Griem gesetzte Frist ist fast verstrichen, da meldet sich doch noch der dringend benötigte dritte Kunde auf dem Hof. Die Euphorie der Bauern ist jedoch rasch gedämpft. Denn bei dem zu bestattenden Tier handelt es sich nicht nur um ein Pferd. Ein zusätzliches Problem besteht darin, dass das fragliche Pferd noch lebt. Sollten die beiden Bauern bereit sein, für Geld wirklich alles zu tun?

Erstsendung der hochdeutschen Version: 30.12.2016

Schauspieler/in
Jan Fedder als  Kurt Brakelmann
Peter Heinrich Brix als  Adsche Tönnsen
Axel Olsson als Shorty
Sven Walser als Kuno
Ann-Cathrin Sudhoff als Frau Thiele
Hans Kahlert als Onkel Krischan
Carla Frei als Leonie
Knut Riepen als Florian von Engelberg
Jürgen Uter als Günther Griem
Autor/in (Drehbuch)
Regie
Guido Pieters
Redaktion
Diana Schulte-Kellinghaus
Kamera
Maximilian Lips
Produktionsleiter/in
Regina Kowalski
Herstellungsleitung
Christoph Bicker
Aufnahmeleitung
Heiko Becker
Ton
Matthias Wolf
Kostüme
Antje Gebauer
Requisite
Tim Meisner
Mareike Florczik
Maske
Jens Holstein
Mary Bauhaus