Stand: 20.06.2017 16:45 Uhr

Royal Ascot - Queen eröffnet Pferderennen

Es ist unbestritten einer der gesellschaftlichen Höhepunkte in Großbritannien: das Pferderennen von Ascot. Es wird gemunkelt, dass das Rennen sogar der jährliche Lieblingstermin der Queen ist. Mit der traditionellen Fahrt entlang der Rennstrecke, der sogenannten Royal Procession, hat die Queen das Pferdesportspektakel eröffnet und dem "heiligen" Rasen seine königliche Weihe verliehen. Die Rennen sind der Herzgesundheit der Königin nicht gerade zuträglich, denn als Züchterin hat die Queen stets eigene Pferde auf der Bahn, deren Sieg sie entgegenfiebert.

Das Festival der Hutmode

Society-Ladys mit extravaganten Hüten

Alles was Rang und Namen in Großbritannien hat, mischt sich unter die Gäste: Besonders für die Society-Ladys ist das Rennen ein großes modisches Schaulaufen. Wer etwas auf sich hält, trägt bei dem Event extravagante Hutmode, die teilweise bizarre Formen annimmt. Getrunken wird beim Royal Ascot das britische Nationalgetränk Pimm's.

Porträt

Elizabeth II. - Die Königin der Disziplin

Queen Elizabeth, Europas dienstälteste Monarchin, ist für ihre Disziplin berühmt und für ihre Strenge gefürchtet. Doch immer häufiger zeigt sich die britische Königin mit einem Lächeln. mehr

Events

Trooping the Colour - Parade für die Queen

Bei strahlendem Sonnenschein hat Elizabeth II. ihre Geburtstagsparade in London abgenommen. 1.600 "Bärenfellmützen" exerzierten auf Horse Guards für die Queen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 29.06.2017 | 16:20 Uhr