Gartenhäcksler - gut für den Hausgebrauch?

von Uwe Leiterer

Zweige werden in einen Häcksler gesteckt (Bildschirmfoto aus dem Beitrag) © NDR Detailansicht des Bildes Gartenhäcksler erledigen die Arbeit, die mit einer Gartenschere zu mühsam wäre. Der Winter naht, und im Garten fällt jede Menge Schnittgut an. Äste, Zweige und Staudenschnitt sind sperrig und passen in keine Biotonne. Mit einem Gartenhäcksler kann man dieses Volumen enorm reduzieren und gleichzeitig dem Gartenboden die entzogenen Nährstoffe zurückgeben.

Die beiden Systeme

Es gibt für den Garten zwei verschiedene erschwingliche Systeme: Messerhäcksler und Walzenhäcksler. Messerhäcksler benutzen zum Zerkleinern des Schnittguts schnell rotierende Messer, ähnlich wie in einem Rasenmäher. Die Mischung aus Geschwindigkeit und Schärfe macht aus den Ästen und Zweigen ein sehr feines Häckselgut.

Walzenhäcksler arbeiten viel langsamer. Eine Walze mit Zacken zieht das Schnittgut nach unten und drückt es gegen eine massive Platte. Dabei werden die Pflanzenteile abgequetscht und fallen nach unten. Das Häckselgut ist wesentlich gröber.

Markt will's wissen

Für unseren Vergleichstest haben wir uns für je einen Häcksler-Typ entschieden:

  • Der Messerhäcksler Bosch AXT Rapid 2200 (187 €)
  • Der Walzenhäcksler Atika LFH 2800 (176 €)

Unsere Wahl fiel auf die beiden Vertreter, bei denen der Preis vergleichbar ist, und die beide die identische Note (2,4 "Gut" , 4/2011) im letzten Häckslertest der Stiftung Warentest erhielten.

Der Praxistest

Helge Masch, Leiter des Botanischen Sondergartens in Hamburg-Wandsbek, vergleicht für Markt die beiden Systeme. Große Mengen von Ästen und Zweigen gingen für den Test durch die beiden Häcksler.

1. Die Lautstärke

Messerhäcksler Bosch AXT Rapid 2200 und Walzenhäcksler Atika LFH 2800. (Bildschirmfoto aus dem Beitrag) © NDR Fotograf: NDR Detailansicht des Bildes Die Testkandidaten: Der Messerhäcksler Bosch AXT Rapid 2200 und der Walzenhäcksler Atika LFH 2800. Walzenhäcksler werden auch Leise-Häcksler genannt. Der Grund: Die Walze, die die Zweige zerquetscht, läuft mit niedriger Geschwindigkeit. In einem Meter Abstand maßen wir beim Atika LHF 2800 einen Schalldruckpegel von bis zu 75 dB. Das ist nicht laut,  aber trotzdem geeignet, dem Nachbarn die Sonntagsruhe zu vermiesen.

Walzenhäcksler werden auch nur Leise-Häcksler genannt, weil die die Messerhäcksler extrem laut sind: 93 dB Schalldruck erzeugte der Bosch AXT Rapid 2200. Da eine Erhöhung  um 10 dB als eine Verdopplung der Lautstärke wahrgenommen wird, ist der Messerhäcksler mehr als dreimal so laut. 

2. Handhabung

Walzenhäcksler arbeiten nicht nur leiser, sondern auch selbstständig. Sie ziehen das Schnittgut nach - bei Messerhäckslern muss man immer stopfen. Doch in der Praxis muss auch beim Walzenhäcksler immer wieder Hand angelegt werden: Ein Drehknopf reguliert den Abstand zwischen Walze und Quetschplatte.

Helge Masch, Leiter des Botanischen Sondergartens in Hamburg-Wandsbek steckt Zweige in einen Häcksler. (Bildschirmfoto aus dem Beitrag) © NDR Detailansicht des Bildes Walzenhäcksler sind leiser, Messerhäcksler blockieren leichter. Ist der Abstand zu groß, wird der Ast gar nicht zerteilt sondern nur angequetscht. Ist er zu klein, wird der Ast nicht eingezogen. Hier empfiehlt es sich, schon vor dem Häckseln die Äste nach Größe zu sortieren. Messerhäcksler dagegen blockieren leichter, sie kommen mit dicken Ästen oder vielen Ästen gleichzeitig nicht gut zurecht.

3. Leistung

Beide Systeme wurden von Helge Masch zehn Minuten lang mit Schnittgut aus dem botanischen Sondergarten befüllt. Dann wurde das Häckselgut gewogen. Das Ergebnis ist eindeutiger als erwartet. Der Bosch AXT 2200 schaffte 11,8 kg, der Atika LHF 2800 nur 7,2 kg. Die schnellen Messer verputzen wesentlich mehr Material, dafür ist das Arbeiten durch das ständige Nachdrücken auch wesentlich anstrengender.

4. Unterschiedliches Material

Hartes Holz und unbelaubte Äste sind die Domäne der Walzenhäcksler. Dafür verstopfen sie durch Blätter und weiches Astwerk und sind dafür nicht zu gebrauchen. Für Staudenschnitt, weiche Pflanzenteile und grüne Äste sind die Messerhäcksler perfekt. Durch die hohe Geschwindigkeit zerkleinern sie sogar Gras.

Fazit:

Gehäckselte Zweige. (Bildschirmfoto aus dem Beitrag) © NDR Detailansicht des Bildes Häckselgut aus harten Pflanzenteilen eignet sich gut zur Beetabdeckung, weiches Häckselgut eher für den Komposter. Es gibt keinen Sieger in unserem Vergleichstest. Wer Wert auf die Lautstärke legt, sollte sich einen Walzenhäcksler zulegen, sofern der Garten genügend Holz hergibt. Mit Staudenschnitt und weichen Ästen sollte man dem Walzenhäcksler nicht kommen, er verstopft. Das Häckselgut aus Holz dagegen ist hervorragend zur Beetabdeckung geeignet und um Unkrautwuchs zu unterdrücken. Auch Schnecken mögen das grobe Häckselgut nicht gern.

Ein Messerhäcksler ist das Gerät der Wahl, wenn vor allem weiches und grünes Schnittgut anfällt. Das Häckselgut ist zu fein zur Beetabdeckung, es eignet sich perfekt für einen Komposter. Auch wer sehr viel zu häckseln hat, bekommt mit einem Messerhäcksler das leistungsfähigere Gerät. Allerdings benötigen diese Geräte mit ihrem kreissägenartigen Geräusch lärmtolerante Nachbarn für einen reibungslosen Betrieb.

Anmerkung:

Wer Geduld und ein bisschen Platz im Garten hat, kann sich die Kosten für einen Häcksler sparen und nebenbei etwas für die heimische Umwelt tun: Ein Totholzhaufen, angelegt durch das zusammengeschichtete Schnittgut, bietet in der Zeit der Verrottung Igeln und vielen nützlichen Insekten Schutz- und Lebensraum. 

Dieses Thema im Programm:

Markt | 24.10.2011 | 20:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/ratgeber/garten/gartenhaecksler101.html
Logo der Sendung Markt © NDR
Nächste Sendung: 28.04.2014 20:15 Uhr

Markt

Gemüsebrühe ist die Grundlage für viele Gerichte. Das Angebot in Supermärkten und Bioläden ist riesig. Aber enthalten die Produkte wirklich viel Gemüse? Markt will’s wissen.

Wiederholung der Sendung

29.04.2014 00:45 Uhr
29.04.2014 06:35 Uhr

Zur Sendungsseite
Weitere Informationen
Belüftungsschlitze beim Holzkomposter © Verena Künstner Fotograf: Verena Künstner
 
Video

Wertvoller Kompost aus Gartenabfällen

Was im Haushalt und Garten abfällt, kann sinnvoll verwertet werden. mehr


Giftiges Uran in Gartendüngern

In manchem handelsüblichen Düngemittel ist offenbar Uran enthalten. mehr