mareTV

Norwegens Sonnenküste - Die Schärenwelt von Sørlandet

Freitag, 21. April 2017, 13:15 bis 14:00 Uhr

Südnorwegen ist der Inbegriff von Gemütlichkeit. Der Schärengarten schützt die Küste vor der rauhen Nordsee. Verschlungene Fahrwassser führen durch die sonnige Inselwelt. © NDR/Sebastian Lindemann, honorarfrei

4,66 bei 53 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Südnorwegen ist der Inbegriff von Gemütlichkeit: kleine Inseln, weiße Holzhäuser und eine entspannte Lebensart. Doch hinter den Kulissen der über 200 Kilometer langen Küstenlandschaft der Region Sørlandet geht es sehr geschäftig zu.

Ein Überraschungsfang

Eigentlich wollte Fischer Øystein Salomonsen nur ein paar Garnelen aus dem Wasser holen. Aber dann hat sich doch tatsächlich ein Hai im Schleppnetz verfangen. Es ist ein Heringshai, eine mit dem Weißen Hai verwandte Art. Der Sensationsfang sorgt in der Schärenwelt von Sørlandet für mächtige Aufregung. Und auch Øystein weiß nicht so recht, was er mit dem "Monstrum" anfangen soll beziehungsweise darf.

Der pensionierte Bootsbauer Steinar Lund ist auf der Insel Sandøya aufgewachsen und hat sie so gut wie nie verlassen. Wenn die Jagdsaison beginnt, geht es auf die Jagd nach der aggressiven Mantelmöwe. Mantelmöwen bedrohen die kleineren Arten und damit das Ökosystem auf den Inseln. Steinar kocht aus dem Fleisch der Mantelmöwe eine kräftige Suppe, die ihn auf dem alljährlichen Suppen-Fest zum Champion machen soll.

Der Inbegriff von Gemütlichkeit

Erhaltung des Ökosystems

Seit Tausenden von Jahren ist diese Küstenregion durch atlantische Heidelandschaft geprägt. Weil der Mensch die kargen Böden nutzte, ist ein sensibles Ökosystem entstanden. Tor Granerud und Anders Oppegaard haben den Auftrag, dieses zu erhalten. Dabei nutzen sie Feuer. Die beiden flammen, mit Bunsenbrenner und Gasflasche ausgestattet, auf riesigen Flächen die Büsche ab, die zu hoch geworden sind.

Am Leuchtturm von Lindesnes ist der Starkoch Nicolai Ellitsgaard Pedersen auf der Suche nach einer Delikatesse. In Küstennähe wächst die Pinselbüschelalge, auch Trüffeltang genannt, der auch wie Trüffel schmeckt. Deshalb sind besten Restaurants der Welt scharf darauf. Mittlerweile ist Trüffeltang ein wichtiger Bestandteil in der skandinavischen Edelküche geworden. Wenn man die Alge trocknet, entfaltet sie ihr volles Trüffelaroma. Doch so einfach sind die kleinen braunen Büschel im Wasser nicht zu finden.

Im Anschluss
mit Video

Die Lofoten - Norwegens Berge im Atlantik

20.04.2017 21:00 Uhr

Steil aus dem Ozean ragende Felsen, abgeschiedene Fischerdörfer, die nördlichste Surfschule der Welt: MareTV entdeckt auf den Lofoten vor Nord-Norwegen eine Region der Extreme. mehr

Autor/in
Sebastian Lindemann
Redaktion
Timo Großpietsch
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
Kamera
Jörg Hammermeister
Schnitt
Doreen Buchholz
Ton
Stefan Tuchel
Kamera
Tore Jonsson (Luftaufnahmen)
Redaktionelle Mitarbeit
Møyfrid Engeset
Bildtechnik
Oliver Stammel
Tonmischung
Pierre Brand
Sprecher/in
Patrick Blank
Dagmar Dreke
Sandra Kob
Clemens Gerhard
Volker Hanisch
Gerhart Hinze