mareTV

Hiddensee - Rügens kleine Schwester

Donnerstag, 03. August 2017, 21:00 bis 21:45 Uhr

Hiddensee

4,69 bei 51 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Hiddensee ist einer der sonnenreichsten Orte Deutschlands. Aber nicht nur deshalb kommen auf die kleine Insel jedes Jahr gut 250.000 Besucher. Die machen den gerade mal 1.000 Einwohnern ordentlich Arbeit. Seit Jahrzehnten ist Hiddensee Anziehungspunkt für Intellektuelle und Künstler. Gerhart Hauptmann lebte hier; sein Haus wird noch immer liebevoll gepflegt. Zu DDR-Zeiten galt Hiddensee als Rückzugsort für viele Freidenker, die hier dem kleinbürgerlichen Mief des SED-Regimes entkommen wollten.

Mit dem "Küstenblitz" zu den Bewohnern

Damit andere hier entspannt ihren Urlaub verbringen können, kommt Hans-Jörg Kunth ganz schön ins Schwitzen: Er ist einer der wenigen, die auf Hiddensee eine Ausnahmegenehmigung für den Betrieb eines Kraftfahrzeugs haben. Mit dem elektrisch angetriebenen "Küstenblitz" beliefert Kunth die Inselbewohner und Gastronomen mit allem, was man für ein angenehmes Inselleben braucht: Kühlschränken, Matratzen, Gemüse, frischen Fisch.

Hiddensee: Erholung und Kultur

Ein Fall für Kommissar Henk

Auch Horst Henk darf hier Auto fahren. Viel lieber aber ist er mit dem Fahrrad unterwegs. Der Inselpolizist hat einen kniffligen Fall zu lösen: Vom Kutter des Bürgermeisters wurde Bier gestohlen - elf Flaschen! Damit das nicht die äußerst niedrige Kriminalitätsrate von Hiddensee in die Höhe treibt, hängt Hauptkommissar Henk sich mächtig rein.

Die schmale Fahrrinne ist eine Herausforderung

Zwischen Hiddensee und Rügen liegt eine vielbefahrene Wasserstraße. Doch das flache Boddengewässer hat schon viele Hobbyskipper überfordert, denn die Fahrrinne ist nur wenige Meter breit. Immer wieder sitzen dort Segler fest. Dann kommen die Männer vom Seenotrettungskreuzer "Nausikaa" zum Einsatz. Seit 125 Jahren sind hier Seenotretter aktiv. Und das ist auch nötig, heutzutage mehr denn je.

Die einzige Kutscherin wurde anfangs verspottet

Nach Fahrrädern sind Kutschen das wichtigste Transportmittel auf Hiddensee. Sieben Kutschunternehmer mit fast 20 Fuhrwerken gibt es hier. Aber nur eine einzige Kutscherin. Vor 20 Jahren hat Birgit Mach ihr kleines Fuhrunternehmen gegründet - und erntete erst mal den Spott der männlichen Konkurrenten. Doch von denen haben inzwischen viele aufgegeben. Birgit hingegen hat immer noch die Zügel in der Hand.

Weitere Informationen
mit Video

Insel Hiddensee: Kleinod in der Ostsee

Ruhig, ursprünglich und autofrei: Hiddensee, die kleine Nachbarinsel von Rügen, ist ein Ort für Naturfreunde und Romantiker. Auch viele Künstler haben die Insel geprägt. mehr

Der Studentenjob ist Mist

Die Fuhrunternehmen beliefern gemeinsam einen weiteren Insel-Arbeitsplatz: den des Pferdemist-Sammlers. Lukas Dörfel hat diesen Studentenjob ergattert. Jeden Tag fährt er mit dem Rad samt Anhänger kreuz und quer über die Insel, um Straßen und Wege von Pferdeäpfeln zu befreien. Eine übelriechende Tätigkeit.

Hiddensee ist kulturelle Hochburg

Im Hauptort Vitte steht die berühmte Seebühne von Karl Huck und Wiebke Volksdorf. In einer ehemaligen Garage machen die beiden maritimes Theater. Hiddensee hat mehr Theaterbühnen, Ausstellungsräume und Museen als manche Kleinstadt. So gehört es sich nun mal für eine Insel, die sich der Kultur verschrieben hat.

Autor/in
Steven Galling
Redaktion
Alexander von Sallwitz
Produktionsleiter/in
Eva-Maria Wittke
Redaktion
Ralf Quibeldey
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/mare_tv/Hiddensee,sendung501370.html