Schneekrieg in den Rocky Mountains

Donnerstag, 28. Januar 2016, 21:00 bis 21:45 Uhr
Montag, 01. Februar 2016, 15:15 bis 16:00 Uhr

Schneebedeckte Berge, schmale Täler und endlose Wälder prägen die Rocky Mountains im Norden von British Columbia in Kanada. Hier liegen unberührte Wildnis und beliebte Skigebiete nebeneinander. Es ist ein Paradies für Mensch und Tier. Im Winter herrscht hier jedoch extreme Lawinengefahr. Mit über 250 Stundenkilometern rasen die Schneemassen die steilen Berghänge hinunter in die engen Täler. Sie gefährden nicht nur die Städte, sondern vor allem die Straßen und Eisenbahnlinien der Provinz.

Kampf mit ungewöhnlichen Mitteln

Deshalb nehmen die Bewohner der Rocky Mountains jeden Winter aufs Neue den Kampf gegen die immensen Schneemengen auf - mit ungewöhnlichen Mitteln: Die Lawinenbekämpfer schießen mit Kanonen auf die Berghänge oder werfen in waghalsigen Einsätzen hochexplosive Sprengladungen aus Helikoptern ab. Oft riskieren sie ihr eigenes Leben, um das anderer zu schützen.

Die Ureinwohner der Region, die Shuswap Indianer, sind mit dieser Art von Eingriffen in die Natur nicht einverstanden. Seit der Besiedelung dieses Gebietes leben sie mit der Gefahr, die von den Lawinen ausgeht. Sie kritisieren besonders den Einsatz von Kanonen und Sprengbomben bei der Lawinenbekämpfung.

Die modernsten Wettermodelle der Welt

Doch gerade diese brutal anmutenden Mittel sind ein wesentlicher Teil eines der modernsten und größten Lawinenpräventionsprogramme der Welt. Messstationen in den Bergen liefern rund um die Uhr aktuelle Informationen über die Wetter- und Schneelage. Patrouillen in den lawinengefährdeten Gebieten prüfen die Lage vor Ort. Für ihre Vorhersagen können die Lawinenbekämpfer auf eine der umfangreichsten Datenbanken sowie die modernsten Wettermodelle der Welt zugreifen.

Die Natur lässt sich nicht zähmen

In ihrem Kampf gegen die Lawinen überlassen sie nichts dem Zufall. Die wilde Natur der Rocky Mountains lässt sich nicht zähmen und bleibt immer ein Stück unberechenbar. Bei jedem Einsatz hoffen die Lawinenbekämpfer, dass es ihnen gelingen wird, die Menschen, Straßen und Eisenbahnen in British Columbia vor der Gefahr aus den Bergen zu schützen.

Autor/in
Frank Mirbach
Marek Voegele
Kamera
Frank Mirbach
Frank Glencairn
Hanno Gerken
Schnitt
Ramin Sabeti
Musik
Siddhartha Barnhoorn
Produktionsleiter/in
Eva-Maria Wittke
Sprecher/in
Josef Tratnik
Markus Klauk
Gregor Höppner
Edda Fischer
Redaktion
Claudia Cellarius
Ralf Quibeldey

Idaho - Wildwest mit deutschen Wurzeln

28.01.2016 20:15 Uhr

Wenn sich morgens die Sonne über die Gipfel der Rocky Mountains erhebt, ahnt man, warum die Ureinwohner dem Land den Namen Idaho gaben - "das Licht, das von den Bergen kommt". mehr