Stand: 02.10.2017 19:33 Uhr

Voice Over Piano singen vor NATO-Soldaten

von Isabelle Wildberger

Die Hamburger Künstler von Voice Over Piano sind auf Einladung der Bundeswehr in Litauen. Für sie ist es nicht der erste Auftritt vor Soldaten: Sängerin Sara Dähn und Pianist Thomas Blaeschke spielten unter anderem schon in Afghanistan, Mali oder im Kosovo für die Truppen.

Zwischen Kaserne und Konzertbühne

Damit die beiden den Alltag der in Litauen stationierten Soldaten besser kennenlernen können, übernachten sie nicht nur in der Kaserne, sondern sind auch bei einer Truppenübung mit dabei. Die rund 80 beteiligten NATO-Soldaten schießen dabei zwar nur mit Platzpatronen, doch das Szenario, das Voice Over Piano geboten wird, fühlt sich echt an. Auch die tatsächlichen Explosionen, nur wenige Hundert Meter vom Stützpunkt entfernt, bleiben in Erinnerung, meint Blaeschke: "Das war schon beeindruckend. Man dachte: Das hat mich doch schon erstaunt und erschrocken. Da kann man erahnen, was Leute durchmachen, die ständig in solchen Feuergefechten sind."

Voice Over Piano - längst bekannt unter den Soldaten

Bild vergrößern
Im idyllischen Sonnenaufgangs-Panorama geben die Musiker von "Voice Over Piano" schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf ihr Konzert am Abend.

Der Tag des Konzerts beginnt für die Musiker schon früh: Beim Gottesdienst für die Soldaten, kurz nach Sonnenaufgang, geben sie schon mal eine kleine Kostprobe ihres Programms. Dann heißt es: Die letzten Vorbereitungen für den Abend treffen. Zu dem Konzert eingeladen sind aber nicht nur Soldaten, sondern auch Anwohner aus der Gegend. Das Konzert ist der Höhepunkt des Besuchs von Voice Over Piano auf dem NATO-Stützpunkt in Litauen. Eingeladen wurde die Gruppe von Kommandeur Oberstleutnant Thorsten Gensler - denn die Künstler sind in der Bundeswehr längst bekannt: "Sie haben schon an vielen Orten, auch bei vielen Auslandseinsätzen bewiesen, dass sie die Truppen gut unterhalten können. Deswegen waren wir froh, dass wir sie auch für Litauen gewinnen konnten."

Eine Ablenkung für die NATO-Soldaten

"Aber bitte mit Sahne": Mit diesem Hit von Udo Jürgens hat Sängerin Sara Dähn die 200 Gäste direkt auf ihrer Seite, viele steigen sofort darauf ein und singen mit. Auf der kleinen Bühne inmitten der tarngrün dekorierten Halle singt sie mal leise, mal kraftvoll oder auch flüsternd: Es ist eine willkommene Abwechslung zu dem, was die Soldaten hier sonst so vor Ort zu hören bekommen. "Ich bin positiv überrascht, denn obwohl das eigentlich gar nicht so mein Musikgeschmack ist, ist das schon ziemlich coole Unterhaltung, die wir hier haben. Sie hat schon eine wunderbare Stimme und auch die Liederauswahl finde ich super", sagt einer der Soldaten. Ein anderer lobt die Fokussierung auf das Wesentliche, die Musik: "Man hat das hier sehr einfach aufgezogen, aber die Stimme, die Musik rückt damit noch mehr in den Vordergrund. Das gefällt mir sehr."

Ein gelungener Auftritt - für Gäste und Künstler

Bild vergrößern
Beim Konzert in Rukla können die Musiker von "Voice Over Piano" ihr Publikum begeistern.

Nach zwei Stunden Programm mit zwei Zugaben zeigen sich nicht nur die Konzertbesucher, sondern auch die Künstler zufrieden. Sängerin Sara freut sich, dass alle voll mit dabei waren, mitgesungen und mitgeklatscht haben - vor allem beim Schlager-Evergreen "Aber bitte mit Sahne": "Das macht immer total viel Spaß, wenn sie auch selber mitmachen und sofort sagen 'Ja, klar! Wir stehen auf und sind mit dabei!' Das war super."

Und während für die Soldaten kurz darauf der nächste Übungs-Einsatz ansteht, machen sich Voice Over Piano schon wieder auf den Heimweg in die Heimat, nach Hamburg."

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 02.10.2017 | 19:30 Uhr