Hamburg Journal

Freitag, 17. Februar 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 18. Februar 2017, 04:15 bis 04:45 Uhr
Samstag, 18. Februar 2017, 09:30 bis 10:00 Uhr

Logo der Sendung Hamburg Journal © NDR

4,5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Circus Mignon vor dem Ende?

Fast 25 Jahre lang hat das Circusprojekt Mignon Kindern in benachteiligten sozialen Verhältnissen oder auch Menschen mit Behinderungen geholfen. Nach dem Tod des Gründers scheint sein Sohn das Ganze aber auf eine rein kommerzielle Ebene zu stellen, so zumindest die Kritik der Artisten, Pädagogen und Eltern des Circus. Sie wurden im vergangenen Jahr mehr der weniger vor die Tür gesetzt. Der Circus brauche eine kreative Pause, so die offizielle Begründung der Gründerfamilie. Was ist dran an diesem Vorwurf? Damit die Circusarbeit mit Kindern nicht komplett einschläft, haben die ehemaligen Macher kurzerhand ein neues Circusprojekt ins Leben gerufen.

"Warten" in der Kunsthalle

Sieben pensionierte Polizisten vertreiben sich die Zeit. „Kaffee?! Ja, einen noch. Und dann? Ja. Mal gucken...." Die Herren sind Teil der Performance von HfbK-Absolventin Aleen Solari, die die Ausstellung "Warten" in der Kunsthalle eröffnet. Neben der jungen Hamburgerin zeigen weitere 22 Künstler ihre Werke zur so existenziellen Erfahrung des Wartens. Warteschlangen bilden sich aus dem Nichts in den Ausstellungsräumen. Ein Mensch lässt sich die Füße einbetonieren, Fotos, Filme, Bilder und Installationen künden vom Vergehen der Zeit, selbst ein Wartehäuschen mit Bücherwand steht im pfeifenden Wind vor der Kunsthalle. Nach der famosen Ausstellung zum "Scheitern" ein weiterer vielschichtiger Themencoup im rasenden Zeitgefüge. "Ja, einen Kaffee können wir noch", murmelt einer der Polizisten. Aber immer.

Karmen Nebel kann alles - Kreuzfahrt-Comedy aus Farmsen

Am Tag ist Anne-Kathrin Fremy leidenschaftlich gerne Mutter, kümmert sich um "Kinder und Küche". In "Annes Musikgarten" gibt sie anderen Müttern und Kindern aus der Nachbarschaft spielerischen Musikunterricht. An manchen Abenden aber kommt die große Verwandlung: Aus Anne in Farmsen wird "Karmen im Nebel", aus der Hausfrau eine nicht gerade gertenschlanke Diva. Und los geht es auf große musikalisch und komödiantische (Kreuz-)Fahrt. Karmen singt laut und leise, tanzt nur das Nötigste und erzählt aus ihrem "bewegten" Leben: "Überall, wo ich auftrat, hinterließ ich ein großes Leck." Jetzt bringt sie wieder an drei Wochenenden Kreuzfahrt-Feeling auf die "Cap San Diego". Wir lernen eine fröhliche und engagierte Farmsenerin kennen, als Anne zu Hause, im "Musikgarten" und als "Karmen im Nebel".

Weitere Themen:

- Geldautomat gesprengt
- Fortsetzung Prozess: Frau will Säugling stehlen
- St. Pauli vor Bielefeld

Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Produktionsleiter/in
Edgar Rygol
Redaktion
Kai-Ove Kessler
Dirk Külper
Moderation
Ulf Ansorge
Nachrichtenmoderation
Kristina Gruse