Die Pferdeklappe - Zuflucht für Tiere in Not

Freitag, 08. Januar 2016, 21:15 bis 21:45 Uhr
Samstag, 09. Januar 2016, 08:30 bis 09:00 Uhr

Es sind vor allem finanzielle Nöte, die Pferdebesitzer dazu bringen, ihre Tiere auf einen Hof nach Norddeutschland zu bringen. Dort befindet sich Deutschlands einzige Pferdeklappe. Als Petra Teegen (Foto) sie im März 2013 eröffnete, hätte sie nie gedacht, so viele Pferde aufnehmen zu müssen. Die Sendung begleitet Menschen und Tiere in dieser schwierigen Situation. - Die Pferde werden weitervermittelt. © NDR/rbb, honorarfrei

4,51 bei 105 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Sie heißen "Pirat", "Beach Boy" oder "Juventa". Alles Pferde, die nicht mehr gewollt sind. Weil sie in die Jahre gekommen sind. Oder aber einfach nur krank. Ihre letzte Zuflucht finden sie in der einzigen deutschen Pferdeklappe - in Norderbrarup nahe Flensburg.

Als Petra Teegen ihren Verein "Notbox" im März 2013 eröffnete, hätte sie nie gedacht, so viele Pferde aufnehmen zu müssen. Die meisten werden ihr unter Tränen übergeben. Doch wer sich dafür schämt, kann sein Tier auch anonym auf eine spezielle Koppel stellen und sicher sein, dass sie in gute Hände kommen. Denn die Pferdeklappe ist kein Gnadenhof.

Petra Teegen vermittelt alle bei ihr abgegebenen Pferde weiter an Menschen, die ausreichend Zeit, Geld und Möglichkeiten für die Haltung eines Pferdes haben. Selbst, wenn es schon älter ist. Die NDR Reportage zeigt Menschen und Tiere auf diesen schwierigen Wegen.

 

 

Mehr zum Thema

Letzte Rettung vor dem Schlachter

NDR Info

Fast täglich bringen verarmte Pferdebesitzer ihre Tiere nachts auf die Weide der kleinen Gemeinde Norderbrarup im Kreis Schleswig. Petra Teegen, die Initiatorin der deutschlandweit ersten Pferdeklappe, wird sich um ihre Vierbeiner kümmern. mehr

Autor/in (Drehbuch)
Regie
Annekatrin Mücke
Produktionsleiter/in
Michael Schinschke
Redaktionsleiter/in
Dirk Neuhoff
Redaktion
Haberbusch, Kuno