Goodbye, Alkohol

Mit 60 auf Entzug

Freitag, 27. März 2015, 21:15 bis 21:45 Uhr
Samstag, 28. März 2015, 08:30 bis 09:00 Uhr
Sonntag, 29. März 2015, 23:45 bis 00:15 Uhr

Auf den ersten Blick wirkt Hans-Joachim K. jünger als er ist, selbstbewusst und cool. So ein bisschen habe er immer versucht den Lebemann zu spielen, meint er. Aber in Wahrheit fühle er sich krank, alt und einsam. Der 60-Jährige ist alkoholabhängig und geschieden. Vor neun Jahren hat er seine Arbeit als Kaufmann verloren. Seither versucht der Hamburger, Frust und Langeweile mit Alkohol herunterzuspülen. Doch seine Depressionen werden immer schlimmer. Ein Teufelskreis.

Etwa drei Millionen Männer und Frauen der Generation 60plus haben laut Deutscher Hauptstelle für Suchtfragen ein Alkoholproblem. Jeder dritte Mann und jede sechste Frau zwischen 65 und 79 Jahren trinken regelmäßig zu viel Alkohol. Mehr als 400.000 der über 60-Jährigen sind alkoholabhängig.

Links

Projekt "Unabhängig im Alter"

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen hat Angebote zum Thema Sucht und Abhängigkeit im Alter entwickelt. extern

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung informiert

Auch auf der Seite der Drogenbeauftragten der Bundesregierung finden ältere Betroffene Informationen. extern

Deutsche Diakonie bietet Hilfe

Die Deutsche Diakonie informiert über Sucht im Alter und bietet telefonische Beratung. extern

Hans-Joachim K. hat jahrelang versucht, seine Sucht zu verbergen. "Ich bin ein heimlicher Trinker und wollte nicht, dass man mich sofort als Alkoholiker erkennt." Aber jetzt sei Schluss mit der ständigen Heimlichtuerei. Er hat sich für einen qualifizierten Entzug im Evangelischen Krankenhaus Hamburg-Alsterdorf entschieden. Die Einrichtung ist auf die medizinische Behandlung von Suchtkranken ab 60 Jahren spezialisiert. Wird Hans-Joachim K. den Entzug und die folgende Therapie in einer speziellen Suchtklinik für ältere Patienten bei Schwerin durchhalten? Wird er es schaffen, auch außerhalb der Klinik trocken zu bleiben? Die Autorin Saskia Langhans begleitet den Hamburger fünf Monate lang auf seinem schwierigen Weg.

Weitere Informationen

Tabletten und Alkohol: Sucht im Alter

Immer mehr ältere Menschen haben ein Suchtproblem. Doch noch immer ist die sogenannte stille Sucht ein Tabuthema. Dabei gibt es für Betroffene vielfältige Hilfsangebote. mehr

Autor/in
Saskia Langhans
Regie
Saskia Langhans
Produktionsleiter/in
Michael Schinschke
Redaktionsleiter/in
Dirk Neuhoff
Redaktion
Erika Mondry