die nordstory - Mecklenburg-Vorpommern von oben

Sonntag, 20. März 2016, 14:00 bis 15:00 Uhr

Schwerin © © NDR/Dieter Goerke, honorarfrei

4,54 bei 37 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

In Mecklenburg-Vorpommern scheint der Himmel weiter zu sein als anderswo. Das sieht man am besten von der Erde aus. Ein Filmteam des NDR ist zu einem Rundflug in die Luft gegangen und zeigt in diesem Film, wie schön das nordöstlichste Bundesland tatsächlich ist. Entstanden sind atemberaubende Bilder von Orten, die man zu kennen glaubt. Das Delta der Peene, die tausend Seen der Müritz, die "mathematischen Strukturen" der altehrwürdigen Hansestädte.

Bild vergrößern
Wismar: Seit 2002 gehört die Altstadt von Wismar gemeinsam mit der Altstadt von Stralsund zum Welterbe der UNESCO.

Die Menschen unten auf der Erde sind allerdings sehr bodenständig. Das zeigt sich bei Zwischenlandungen während des Fluges über Mecklenburg: bei Fischer Düwel zum Beispiel, der etwas Einmaliges an Land zieht. Oder aber im Sternberger Seenland, wo das Filmteam die Blutwursttorte beim Tortenmacher probiert. Dazu zählen auch die Besuche beim Schaalsee-Schäfer, der gern einmal ein König ist, und bei den Obstbauern, deren Taktik in Sachen Bekämpfung der Schermaus mittlerweile über die Landesgrenzen hinaus berühmt ist.

Ratgeber Reise
24 Bilder

So sieht der Norden aus der Luft aus

Krater auf Halligen, Gemälde aus Sand und Wasser, Oasen im Rapsfeld: Aus der Luft betrachtet bieten sich zwischen Küste und Harz ganz ungewöhnliche Perspektiven. Bildergalerie

Autor/in
Katrin Richter
Udo Tanske
Redaktion
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Iris Berner