NaturNah: Wildtiereretter im Großstadtdschungel

Dienstag, 26. September 2017, 18:15 bis 18:45 Uhr
Donnerstag, 28. September 2017, 11:30 bis 12:00 Uhr

Waschbären

4,65 bei 31 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Christian Erdmanns Motto ist ungewöhnlich: Rehe runter vom Sofa. Immer mehr Wildtiere suchen die Nähe zur Stadt Hamburg, Uhus in Ohlsdorf, Reiher und Möwen am Hafen, Füchse in Vorgärten oder Waschbären im Einkaufszentrum.

Die Nähe zum Menschen birgt aber auch viele Gefahren für die Wildtiere. Stacheldrähte, Autos, Windräder, Bauarbeiten, dadurch geraten unzählige von ihnen täglich in der Großstadt in Not.

Jährlich über 4.000 verletzte Wildtiere

Bild vergrößern
Das Iltis-Waisenkind zieht Christian mit der Flasche auf.

Mehr als 4.000 verletzte Wildtiere werden jedes Jahr in Hamburg versorgt. Viele von ihnen kommen zu Christian Erdmann in die Wildtierstation Hamburg. Er kümmert sich um sie, bis sie wieder ausgewildert werden können.

Auch Menschen werden zur Gefahr

Aber es lauert noch eine weitere Gefahr für wilde Tiere in der Stadt: Menschen, die es gut meinen, aber wenig über die Tiere wissen. Deshalb leistet Christian Erdmann täglich Aufklärung, zum Beispiel bei Schulklassen.

Redaktion
Birgit Schanzen
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Autor/in
Anna Lena Temme