Stand: 22.01.2016 12:26 Uhr

Ist Tätowieren Männersache?

Bild vergrößern
Johanna Leuschen ist Autorin vor und hinter der Kamera für die Doku-Reihe 7 Tage.

Seefahrer, Knastbrüder und Gangmitglieder gelten als die typischen Tätowierten. Doch das ist Schnee von gestern, erfährt Autorin Johanna Leuschen. Für die Doku-Reihe 7 Tage hat sie - gemeinsam mit ihrem VJ-Kollegen Martin Rieck - eine Woche in einem Hamburger Tattoo-Laden angeheuert, mit Tätowierern geschuftet, mit Tätowierten gesprochen und am Ende selbst in die Haut gestochen.

Frau Leuschen, Sie waren eine Woche lang in einem Tattoostudio. Allein unter Männern. Ist Tätowieren Männersache?

Es gibt mittlerweile zwar viele Tätowiererinnen, aber bei Bloody Ink - also in dem Studio, in dem wir gedreht haben - ist keine Frau im Team. Da lag schon eine Menge Testosteron in der Luft. Teilweise hatte ich aber auch den Eindruck, dass die Jungs das Macker-Klischee mit Machogehabe bewusst bedienen - mal mehr, mal weniger mit Augenzwinkern.

Warum hat das Team keine Frau an Bord?

Das habe ich Riccardo "Richi" Schütz, den Besitzer des Tattooladens, auch gefragt. Er meinte, dass Frauen nicht zu ihnen ins Team passten und Unruhe brächten. Erstens, weil die meisten Frauen auf den Umgangston bei ihnen - also auf ihre derben Sprüche - keinen Bock hätten. Und zweitens, weil die Single-Jungs im Team dann versuchen würden, die Frauen aufzureißen. Meiner Feststellung, dass dann weniger die Frau im Team das Problem sei, sondern die Männer selbst, hat er schmunzelnd widersprochen.

Ein Mann sitzt auf einem Stuhl und lässt sich tätowieren. © NDR

7 Tage... unter Tätowierern

7 Tage -

Viele Menschen setzen sich stundenlangem Schmerz aus, wenn sie sich tätowieren lassen. Worin besteht die Faszination? Und welche Geschichten stecken hinter ihren Tätowierungen?

4,73 bei 37 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Frauen lassen sich tätowieren und zieren meist die einschlägigen Fachmagazine. Was für eine Rolle haben Frauen in der Szene?

Viele - Männer genauso wie Frauen - lassen sich tätowieren, weil sie ihren Körper verschönern wollen. Ich glaube, die Tatsache, dass Frauen Tattoo-Magazine zieren, ist analog dazu, dass Frauen auch oft gängige Magazine zieren: Programmhefte und Frauenzeitschriften. Schönheit wird eben oft immer noch mit Weiblichkeit assoziiert und verkauft sich besser. Das Besondere an der Tattoo-Szene ist, dass Tattoo-Models oft als Pin-ups, in Unterwäsche oder anderweitig leicht bekleidet und dadurch sexueller inszeniert werden, weil natürlich auch ihre Tätowierungen zu sehen sein sollen. Neben bekannten Tattoo-Models wie Victoria van Violence oder Lexie Hell - die sogar schon einmal für Jean Paul Gaultier gelaufen ist - gibt's aber mittlerweile auch viele gute Tätowiererinnen in Deutschland. Miss Nico in Berlin-Friedrichshain zum Beispiel. Sie ist eine Institution in der Tattoo-Szene. Oder Mini B. in Kassel. Früher wurde die Szene auf jeden Fall von Männern dominiert, auch weil Tätowieren ursprünglich eine sehr männliche Domäne war. Ich sage nur Seefahrer-Tattoos. Aber mittlerweile ist das Verhältnis fast schon 50:50 - zumindest bei den jungen Tätowierern unter 30.

In Ihrem Film sieht man, wie Sie dem Studio-Chef in die Wade stechen. Haben Sie sich auch ein Tattoo machen lassen?

Nein, ich bin noch unbemalt. Ich denke zwar schon lange darüber nach, mir ein Tattoo machen zu lassen. Mich faszinieren Tattoos, daher auch der Film. Aber ich konnte mich bisher weder für ein Motiv noch für eine Stelle entscheiden. Mein Problem ist das Festlegen, der Gedanke der Ewigkeit. Ich wandel mich einfach sehr gerne und wechsel meine Klamotten und meinen Stil. Das Tattoo könnte ich nicht einfach wechseln. Das ist dann da. Für immer. Und da muss das Motiv schon wirklich gut gewählt sein. Die Jungs bei Bloody Ink meinten, dass das vielen beim ersten Tattoo so geht. Und wenn sie einmal angefangen haben, wollen sie immer mehr. Mal schauen ob und wann ich damit anfange.

Das Interview führte Vivienne Schumacher.

Programmtipp
mit Video

7 Tage... unter Tätowierern

24.01.2016 15:30 Uhr

Viele Menschen setzen sich stundenlangem Schmerz aus, wenn sie sich tätowieren lassen. Worin besteht die Faszination? Und welche Geschichten stecken hinter ihren Tätowierungen? mehr