Stand: 10.06.2015 01:00 Uhr

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen TÜV

Bild vergrößern
Gegen Mitarbeiter vom TÜV Süd wird wegen Beihilfe zum gewerbsmäßigen Betrug ermittelt.

Es ist ein Qualitätsmerkmal, auf das man sich in Deutschland verlässt: das Prüfsiegel des TÜV. Das gibt es längst nicht mehr nur für Autos, sondern auch für Technik aller Art - und selbst für Abstraktes wie Datenschutz oder Managementprozesse. Nicht immer aber scheint eine TÜV-Bescheinigung zu halten, was sie verspricht, wie Caroline Schmidt im Zuge ihrer Recherchen für die Dokumentation "Der TÜV - Ein Siegel ohne Wert?" herausgefunden hat. Das zeigt sich im Fall der Immobilienfonds der Frankfurter Investmentfirma S&K: Die steht seit zwei Jahren im Mittelpunkt eines Multimillionenskandals. Jetzt werden in diesem Fall auch Verantwortliche des TÜV Süd beschuldigt.

Gerd Jesse hatte sich darauf verlassen. Der Anlagefonds der Frankfurter Firma S&K konnte eine TÜV-Bescheinigung vorweisen - mehr Seriosität geht nicht. So steckte er sein Geld in S&K-Immobilien: "Die Bescheinigung war etwas, wo ich eigentlich blind drauf eingegangen bin. Weil, wenn ein TÜV das geprüft hat, dann muss es eigentlich irgendwo eine seriöse Geschichte sein." Jesse hat sein Geld verloren - wie ungefähr 10.000 andere Anleger auch. Die Firma S&K mit ihren Gründern Stephan Schäfer und Jonas Köller steht seit zwei Jahren im Mittelpunkt eines der größten Betrugsskandale in Deutschland. Es geht um eine dreistellige Millionensumme.

Beihilfe zum gewerbsmäßigen Betrug?

Bild vergrößern
Laut Anklage haben Stephan Schäfer (li) und Jonas Köller die Anleger um circa 240 Millionen Euro gebracht.

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft ermittelt nach Recherchen von 45 Min und von NDR Info nun auch gegen Mitarbeiter des TÜV Süd. Der Vorwurf: Beihilfe zum gewerbsmäßigen Betrug. Der TÜV Süd habe zwar eine Bescheinigung ausgestellt, so Doris Möller-Scheu von der Staatsanwaltschaft Frankfurt: "Geprüft worden ist da nichts weiter, sondern es ist lediglich eine Aufstellung der Käufe und Verkäufe gemacht worden. Über Werthaltigkeit und solche Dinge sagte das gar nichts, hat aber nach außen hin den Anschein erweckt, als sei das vom TÜV geprüft und sei somit auch inhaltlich richtig.“

Circa 90.000 Euro habe der TÜV Süd bekommen - für eine eher läppische Arbeit. Da hätten die Prüfer wissen können, dass S&K mit der TÜV-Bescheinigung Anleger werben will, so Möller-Scheu: "Wir gehen davon aus, dass das auch den Leuten vom TÜV bewusst war und dass sie zumindest in Kauf genommen haben, dass möglicherweise dieses Zahlenwerk nicht zutreffend ist beziehungsweise dann auch dazu dient, andere Leute zu schädigen."

TÜV widerspricht: "Guter Ruf missbraucht worden"

Der TÜV Süd allerdings widerspricht. Man habe bei der S&K-Unternehmensgruppe nie etwas zertifiziert, so eine Sprecherin: "Es gibt somit auch kein Zertifikat oder Prüfzeichen, das kommunikativ hätte verwendet werden dürfen. Vielmehr ist der gute Ruf des TÜV SÜD aus unserer Sicht für das Geschäftsgebaren der S&K Gruppe missbraucht worden.“

Anlegeranwalt: "Verhalten der S&K-Gründer in höchstem Maße verdächtig"

Bild vergrößern
Anlegeranwalt Klaus Nieding hält das Verhalten der S&K-Gründer für "in höchstem Maße verdächtig".

Doch der TÜV hätte wissen können, dass die S&K-Gründer Schäfer und Köller nicht sonderlich seriös waren, meint der Anlegeranwalt Klaus Nieding: "Rauschende Partys mit barbusigen Damen in übergroßen Champagnergläsern, Doubeln von bekannten Schauspielern, einen lebenden Elefanten vor der Tür zu haben und zehn, zwanzig Luxussportwagen der höchsten Preiskategorie. Dieses protzige Selbstdarstellen ist kindisch und erinnert so ein bisschen an Dagobert Duck und ist natürlich in höchstem Maße verdächtig.“

Die Immobilien in den S&K-Fonds seien laut Staatsanwaltschaft nur einen Bruchteil dessen wert, was den Anlegern vorgegaukelt wurde. Da sei die TÜV-Bescheinigung gerade recht gekommen, sagt Anwalt Nieding. Der TÜV Süd allerdings sieht kein Verschulden. Seine Mitarbeiter hätten vom betrügerischen Verhalten von S&K nie etwas gewusst oder es gar unterstützt.

Weitere Informationen

Kann man dem TÜV noch vertrauen?

TÜV-Siegel prangen auf Spielzeug, technischen Geräten und Medizinprodukten. Wird manches davon nur teilweise und auf dem Papier überprüft? Wie gut sind TÜV-Zertifizierungen? mehr

mit Video

Der TÜV - ein Siegel ohne Wert?

06.07.2015 22:00 Uhr

Autos werden schon lange vom TÜV geprüft. Jetzt zertifiziert der Verein auch Solaranlagen in Spanien und Software im Silicon Valley. Was heißt das für die Qualität der Prüfungen? mehr

Dieses Thema im Programm:

45 Min | 06.07.2015 | 22:00 Uhr