45 Min

Feuerwehr in Not

Montag, 26. Oktober 2015, 22:00 bis 22:45 Uhr

Drehleiter der Hamburger Feuerwehr während einer Übung. © NDR/Christiane Schuhbert TV

4,62 bei 110 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Jeder Norddeutsche ruft, statistisch gesehen, mindestens zwei Mal im Leben die Feuerwehr. Aber kaum einer weiß, wer als Retter anrückt - Freiwillige, Profis oder womöglich bald Zwangsverpflichtete. Alle verlassen sich auf die Feuerwehr, doch die Bereitschaft sinkt, die eigene Freizeit dafür zu opfern. 45 Min fragt: Wo brennt es bei der Feuerwehr?

Rettung von Menschenleben erschwert

Mehr zum Thema

Bürger können zur Feuerwehr verpflichtet werden

Es brennt und keiner löscht. Dieses Szenario muss unbedingt vermieden werden. Doch der freiwilligen Feuerwehr fehlen die Leute. Die Lösung: eine Pflichtfeuerwehr. mehr

Immer weniger Norddeutsche engagieren sich in der freiwilligen Feuerwehr, obwohl deren Einsatzzahlen steigen. Besonders tagsüber, wenn die Pendler nicht daheim sind, wird es in vielen Dörfern und Gemeinden inzwischen kritisch für den Brandschutz. Nur die freiwilligen Feuerwehren können fernab der Großstädte helfen.

Mangelnde Ausrüstung und eine niedrige Personaldecke erschweren oft die Rettung von Menschenleben. Immer öfter gewährleisten in vielen Dörfern Frauen den Löscheinsatz. Andere sehen sich gezwungen, über Zwangsverpflichtungen nachzudenken. Aber auch in Großstädten wie Hamburg, die über eine große Berufsfeuerwehr verfügen, sind die freiwilligen Feuerwehrleute mittlerweile unverzichtbar, wenn es brennt.

Beim Training von Freiwilligen dabei

Die Dokumentation zeigt den Alltag der Freiwilligen in Aue (Landkreis Uelzen), Friedrichstadt, Hamburg und List auf Sylt sowie ihre Brand-Ausbildung. Männer und Frauen kämpfen im Training gegen echte Flammen und müssen Temperaturen von fast tausend Grad trotzen. Oft werden die freiwilligen Feuerwehren gerufen, wenn moderne Haushaltsgeräte versagen. Trotz moderner Technik gibt es in fast allen Wohnhäusern und Wohnungen immer noch unbekannte Brandrisiken.

Mehr zum Thema

Feuerwehren im Norden: Oft zu spät am Einsatzort

In Hamburg, Bremen und Osnabrück ist die Feuerwehr oft zu spät oder mit zu wenigen Einsatzkräften am Brandort. Sicherheitsstandards werden nicht erreicht. Der Grund: Personalmangel. mehr

Redaktionsleiter/in
Christoph Mestmacher-Steiner
Redaktion
Sabine Reifenberg
Produktionsleiter/in
Eva-Maria Wittke
Regie
Andreas Orth
Autor/in
Andreas Orth
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Feuerwehr-in-Not,sendung437222.html

Mehr zum Thema

Rauchmelder sind ab 2016 Pflicht

Ab 2016 müssen in Niedersachsen in allen Wohnhäusern und Wohnungen Rauchmelder eingebaut sein. Worauf sollten Sie achten? Und wer ist für den Einbau zuständig? mehr

Wenn Feuerlöscher brandgefährlich werden

Nach Recherchen von Markt werden Feuerlöscher an öffentlichen Orten oft schlecht gewartet. Auch für den Einsatz zu Hause gibt es einiges zu beachten. mehr

Feuerlöscher im Einsatz: Was tun bei Bränden?

Markt zeigt, was beim Löschen zu beachten ist und welche Feuerlöscher für den Hausgebrauch zu empfehlen sind. mehr

Brandgefahr durch Wäschetrockner

Jeder dritte Wohnungsbrand wird von einem Elektrogerät ausgelöst, sagen Experten. Am häufigsten brennen Wäschetrockner. Warum können die Geräte gefährlich werden? mehr

mit Video

Feuerwehrfrauen - Alarm in Hamburg-Mitte

01.07.2016 21:15 Uhr
Die Reportage

Der Berufsalltag von Feuerwehrfrauen ist spannend und vielfältig. Doch nach wie vor sind sie eine Minderheit bei der Feuerwehr: Auf 75 männliche Kollegen kommt eine Frau. mehr