45 Min

Die Plastikbedrohung

Montag, 09. Februar 2015, 22:00 bis 22:45 Uhr

Wale, die mit vollem Magen verhungern, weil sie unverdauliche Plastikplanen gefressen haben, Seevögel, die sich in den Steilwänden Helgolands an Netzresten strangulieren, Robben mit zentimetertiefen Wunden durch Plastikabfälle, die ihnen immer tiefer ins Fleisch schneiden. Der einst so gepriesene Werkstoff ist zum Fluch des Planeten geworden wie unsere Autoren Björn Platz und Güven Purtul berichten.

Bildergalerie
11 Bilder

Plastikmüll: Todesgefahr für Seevögel

Für den Nestbau nutzen Seevögel alles, was auf dem Meer schwimmt. Immer häufiger ist das Plastikmüll. Wenn sich ein Vogel darin verheddert, kommt er nur selten wieder frei. Bildergalerie

Hintergrund

Wer stoppt die Plastikbedrohung?

Immer mehr Plastikmüll lagert sich auf dem Meeresboden ab und dringt bis in die arktische Tiefsee vor. Mit verheerenden Folgen. Wer stoppt die Plastik-Bedrohung? mehr

Mikroplastik: Tickende Zeitbombe aus dem Meer

Plastikmüll verbreitet sich in Form winziger Partikel in der Umwelt. Auch Lebensmittel sollen bereits verunreinigt sein. Wie groß ist die Gefahr für den Menschen? mehr

Bioplastik - eine Mogelpackung?

Bioplastik gilt als umweltfreundliche Alternative zu Kunststoffen auf Erdölbasis. Doch Experten halten viele der Öko-Kunststoffe für problematisch. mehr

Redaktionsleiter/in
Dirk Neuhoff
Regie
Güven Purtul
Autor/in
Güven Purtul
Björn Platz
Produktionsleiter/in
Michael Schinschke
Redaktion
Christoph Mestmacher-Steiner
Redaktionsleiter/in
Christoph Mestmacher-Steiner