45 Min - Die Herausforderung

Die Flüchtlinge, die Politik und wir

Montag, 30. November 2015, 22:00 bis 22:45 Uhr

Es wird kälter in Norddeutschland. In jeglicher Hinsicht. Draußen sinken die Temperaturen und die Flüchtlinge, die noch im August herzlich empfangen wurden, sehen sich vielerorts nicht nur kalten Nächten im Zelt ausgesetzt, sondern spüren Skepsis und Argwohn. Straftaten gegenüber Flüchtlingen nehmen zu und auch in den Erstaufnahmeeinrichtungen brechen Konflikte unter den Schutzsuchenden auf.

Politiker senden mittlerweile diffuse Signale und überbieten sich mit Vorschlägen, die den Migrationsdruck begrenzen sollen. Transitzonen, Zaunlösungen, schnellere Abschiebungen oder gar gleich das Grundrecht auf Asyl aushöhlen? Zu all dem kommt die schrille, ausländerfeindliche Pegida-Bewegung, die sich derzeit wieder im Aufwind sieht.

Auf der anderen Seite stehen die unzähligen Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren und eher still und leise in die Lücken springen, die die schleppende Koordination von Städten oder Gemeinden aufreißt. Es ist Zeit die Diskussion zu versachlichen.

Schwierigkeiten, aber auch Lösungsansätze

Für 45 Min gehen die NDR Autoren Nadja Frenz und Michael Richter auf Spurensuche. Sind wir wirklich an den Grenzen unserer Möglichkeiten angekommen? Anhand zahlreicher Beispiele analysieren Frenz und Richter, welche Schwierigkeiten in den Bereichen Unterbringung, Ausbildung und Integration bestehen und zeigen, welche Lösungsansätze in Norddeutschland schon gefunden wurden. Dabei geht es um die zentralen Herausforderungen, vor denen derzeit Norddeutschland steht: Können unsere Schulen wirklich nicht alle Kinder aufnehmen, die in den Camps leben? Wie können wir dafür sorgen, dass gut ausgebildete Menschen möglichst schnell in den Arbeitsmarkt integriert werden? Wie vermitteln wir den Neuankömmlingen die Werte unserer Demokratie? Wie hängt der Wohnraummangel mit der Vernachlässigung des sozialen Wohnungsbaus in den letzten Jahren zusammen?

Die Dokumentation macht auch deutlich, welch große Rolle das ehrenamtliche Engagement spielt. Täglich empfangen Dutzende Freiwillige Flüchtlinge am Hamburger Hauptbahnhof und versorgen sie mit Essen, Trinken und Infos. Viele dieser Helfer sind Flüchtlinge, die selbst in Hamburger Camps leben und etwas von dem zurückgeben wollen, was sie an Hilfe erfahren haben.

Redaktionsleiter/in
Christoph Mestmacher-Steiner
Redaktion
Christoph Mestmacher-Steiner
Regie
Michael Richter
Autor/in
Michael Richter
Produktionsleiter/in
Michael Schinschke
Autor/in
Nadja Frenz

Mehr zum Thema

Flüchtlinge in Norddeutschland

Viele Flüchtlinge sind in Norddeutschland angekommen. Auf NDR.de finden Sie aktuelle Meldungen und Hintergründe rund um das Thema sowie Informationen speziell für Flüchtlinge. mehr

Moin Moin und herzlich willkommen!

Sie sind neu im Norden und haben viele Fragen? Von Ansprechpartnern über Nachrichtensendungen bis zu Kinderfernsehen: Der NDR hat wichtige Informationen für Flüchtlinge zusammengestellt. mehr