45 Min

Das Milliardenspiel - Brüssel und die Bauern

Montag, 11. Mai 2015, 22:15 bis 23:00 Uhr

York W. ist Biobauer und bewirtschaftet gut 125 Hektar in Dithmarschen, Schleswig-Holstein. Er baut unter anderem Kohl, Hafer, Kleegras, Kartoffeln und Mohrrüben an. Wie jeder Landwirt erhält York W. Agrarsubventionen aus Brüssel, rund 300 Euro jährlich für jeden Hektar, den er bewirtschaftet. Das sind für ihn 66.000 Euro im Jahr, ohne die er als Bauer nicht existieren könnte. "Je nach Ernteerfolg sind das für mich zwischen 40 und 100 Prozent meines jährlichen Gewinns", sagt W. Den muss er natürlich noch versteuern.

Deutschland erhält jährlich mehr als fünf Milliarden Euro

Rund 54 Milliarden Euro zahlt die Europäische Union jährlich an Unterstützung für Landwirte und für die Entwicklung des ländlichen Raums, Agrarsubventionen an alle Mitgliedsstaaten. Allein Deutschland erhält mehr als fünf Milliarden Euro, die direkt an die Bauern ausgezahlt werden. Außerdem 1,3 Milliarden Euro, mit denen landwirtschaftlich geprägte Regionen attraktiv gestaltet werden sollen. Mit diesen Geldern sollen den Landwirten die Existenz gesichert und das Leben auf dem Land attraktiver gestaltet werden, um die Abwanderung der Menschen in die Städte zu stoppen.

Werden die Gelder sinnvoll eingesetzt?

Filmemacher Klaus Balzer will wissen, wie das System funktioniert. Wieso erhalten eigentlich gut zwei Prozent der Bauern mehr als 30 Prozent der ausgezahlten Gelder? Und warum gelten 40 Prozent der anderen Empfänger eigentlich als als "Hartz IV-Bauern", die im Durchschnitt nur 5.000 Euro jährlich an Subventionen bekommen? Und wie ist es überhaupt mit den Geldern für die Entwicklung des ländlichen Raums? Werden sie wirklich sinnvoll eingesetzt?

Klaus Balzer versucht, sich durch den "Dschungel" der Agrarsubventionen zu kämpfen. Er spricht mit Bauern, Pastoren, Umweltschützern, Politikern und Lobbyisten, um zu verstehen, wie das System funktioniert. Und welchen Wert hat die EU-Transparenzdatenbank, in der die Subventionsempfänger aufgelistet sind?

Redaktionsleiter/in
Christoph Mestmacher-Steiner
Regie
Klaus Balzer
Autor/in
Klaus Balzer
Produktionsleiter/in
Eva-Maria Wittke
Redaktion
Christoph Mestmacher-Steiner
Produktionsleiter/in
Nico Günther
Redaktion
Mestmacher-Steiner, Christoph

45 Min Newsletter abonnieren

Der Newsletter von 45 Min bietet Ihnen Informationen zur aktuellen Sendung sowie eine Vorschau auf die Themen der folgenden Wochen. Melden Sie sich hier an! mehr