die nordreportage: Die Thekenfrauen vom Kiez

Montag, 28. Dezember 2015, 18:15 bis 18:45 Uhr
Dienstag, 29. Dezember 2015, 02:00 bis 02:45 Uhr

Tresenfrau Natascha an der Freudenhaus Bar. © NDR, honorarfrei

4,24 bei 25 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Hinterm Tresen zapfen sie Bier, schenken Schnäpse oder Longdrinks ein: die Bardamen Frauke und Natascha halten ihre Gäste an den Theken bekannter Hamburger Kiezkneipen bei bester Laune.

Kummerkasten und Seelsorgerin in der "Davidquelle"

Frauke aus der "Davidquelle" macht den Job seit insgesamt vierzig Jahren. Früher waren sie und ihr Mann Peter in der "Davidquelle" selbst Gast. Dann gab der alte Pächter auf, und sie wurden dessen Nachfolger. Ob Kummerkasten oder Seelsorgerin - die Chefin Frauke ist für viele hier die allerbeste Freundin. Und auch zu fortgeschrittener Stunde behält sie den Überblick, wenn die Touristengruppen hereinstürmen. Dann laufen in der "Davidquelle" die Klassiker rauf und runter: "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins" und "Junge, komm bald wieder" - eben typischer Touristengeschmack wie die kurzen Schnäpse oder Jägermeister auf Eis.

Frauke und Natascha - zwei Barfrauen

Traumjob in der "Bar Freudenhaus"

Natascha aus der "Bar Freudenhaus" ist seit einem Jahr zuständig für ein Angebot von rund 1.000 Spirituosen, darunter allein 400 Whiskysorten. Für sie ist es ihr Traumjob. Als ihre Mutter noch ein Lokal hatte, konnte Natascha erste Erfahrungen als Aushilfskellnerin sammeln. Dann jobbte sie in zwei Kiezkneipen, und das Milieu gefiel ihr so gut, dass sie nach St. Pauli zog und sich hier eigentlich pudelwohl fühlt.

Natascha liebt das Klönen über Gott und die Welt. Außerdem ist sie ein perfektes Auskunftsbüro für Amüsements jeder Art, was bei den Touristen besonders gut ankommt. Sie arbeitet vier Tage und hat drei Tage frei. Zum Ausgleich geht sie gern schwimmen oder stöbert nach richtigen Schallplatten, von Punkrock bis Pop. Denn wenn sie in der Nacht kaputt nach Hause kommt, dann ist "ihre" Musik zum Runterkommen die beste Medizin.

Ratgeber Reise

St. Pauli - Hamburgs bunte Meile

Reeperbahn und Rotlichtmilieu, Fußball und Musikclubs prägen den Hamburger Stadtteil. Doch der Kiez verändert sich. Alte Häuser werden abgerissen, Luxusbauten entstehen. mehr

Redaktion
Birgit Schanzen
Produktionsleiter/in
Stephan Helms
Autor/in
Jobst Thomas