die nordreportage: Auf Nordsee-Patrouille

Samstag, 23. Mai 2015, 15:30 bis 16:00 Uhr

Seenotfälle, illegale Migration, Umweltverschmutzungen - die Aufgaben der Bundespolizei See sind vielfältig. Mit zwei Schiffen sind die Beamten in der Nordsee permanent im Einsatz. Ihr Einsatz führt sie bis zu 350 Kilometer weit raus. Ein Törn dauert fünf Tage. Die Bundespolizei bekommt Hinweise auf Ölverschmutzung von Überwachungsflugzeugen aus der Luft und geht diesen Hinweisen dann nach. Sie überprüft die Papiere der Besatzungen von Schiffen, die auf Reede liegen. Kein Tag ist wie der andere.

Einblicke in den Alltag an Bord

Bild vergrößern
Auf Patrouille: Die BP 25 Bayreuth schafft bis zu 900 Meilen in einer Woche.

Die nordreportage begleitet Echtzeiteinsätze und Übungen und gibt Einblick in den Alltag an Bord. Bei dem Einsatz der BP 25 "Bayreuth" wird auch noch ein Prüfungskommitee erwartet, denn einer der Bundespolizisten möchte stellvertretender Kommandant werden.

Ratgeber Reise
mit Video

Hallig Langeneß: Die Größte der Kleinen

Schmal und lang ist die größte Hallig in der Nordsee - Langeneß. 120 Menschen leben dort auf sogenannten Warften. Sie bieten Schutz vor Hochwasser und prägen das Gesicht der Insel. mehr

Redaktionsleiter/in
Marlis Fertmann
Redaktion
Wilfried Schulz
Susanne Wachhaus
Autor/in
Marco Heuer
Produktionsleiter/in
Thomas Kay