Typisch! Die Goldschmiedin

Zwischen Mutterglück und Geldverdienen

Donnerstag, 12. November 2015, 18:15 bis 18:45 Uhr
Dienstag, 17. November 2015, 13:00 bis 13:30 Uhr

Dürten Klitsch in ihrer Werkstatt.

4,11 bei 18 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dürten Klitsch ist Goldschmiedin aus Leidenschaft. Die Rostockerin wusste von Anfang an, dass Handwerk heute längst nicht mehr goldenen Boden hat, aber ihre Lust, mit den eigenen Händen ganz besondere Schmuckstücke zu schaffen, war größer als der Wunsch nach Sicherheit. Und so schmiss die Zahnarzttochter ihr Medizinstudium und begann mit Mitte 20 in Kühlungsborn eine Lehre als Goldschmiedin.

Familie und Beruf unter einem Dach

Bild vergrößern
Dürten Klitsch hat eine eigene Werkstatt hinterm Haus.

Heute hat sie in ihrer Heimatstadt Rostock mitten in der Altstadt einen eigenen kleinen Laden im Haus, in dem sie wohnt, und hinten im Garten gleich die Goldschmiedewerkstatt. Alles ist dicht beieinander, und das weiß Dürten Klitsch seit einigen Monaten richtig zu schätzen - seit sie Mama geworden ist und mit Tochter Lotte jetzt nicht mehr nur für sich allein verantwortlich ist, sondern auch für die Familie. Sooft es geht, ist die Kleine mit in der Werkstatt. Nur wenn Mama Kurse gibt, zum Beispiel für künftige Ehepaare, die ihre eigenen Trauringe schmieden, kümmert sich der Papa um Tochter Lotte.

Bild vergrößern
Elisabeth Schuldt und Benjamin Stisser betrachten kritisch ihre selbst geschmiedeten Eheringe.

Weil die Goldschmiedin vom Verkauf des Schmucks allein nicht leben kann, ist sie eine Art Multijobberin: Sie zeigt Kreuzfahrttouristen die Attraktionen Mecklenburgs und veranstaltet für Schüler Museumsführungen auf Englisch. Wann immer aber Zeit ist, packt die Rostockerin Mann und Kind ins Auto und fährt an die Ostseestrände - der Geruch nach Meer und die frische Luft bringen ihr die Energie, die sie für den manchmal anstrengenden Spagat zwischen Kind und Karriere braucht.

Redaktion
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Stephan Helms
Autor/in
Claudia Riemer