Die Nordsee

Von Schottland zu den Halligen

Mittwoch, 09. März 2016, 11:30 bis 12:15 Uhr

Der zweite Teil der Dokumentation über die Nordsee beginnt auf den schottischen Inseln. Vor der felsigen Küste Schottlands ist das Meer voller Leben und bietet somit Basstölpeln, Papageitauchern und Trottellummen ihre Nahrungsgrundlage. Schwertwale folgen riesigen Heringsschwärmen und Fischotter gehen hier auf die Jagd.

Tierische Gesichter entlang der stürmischen Küste

Scapa Flow, in der See der Orkney-Inseln

Ein von Wracktauchern beliebtes Revier befindet sich vor Scapa Flow, in der See der Orkney-Inseln. Hier versenkte die kaiserliche Marine im Ersten Weltkrieg ihre Schiffe; heute ziehen Fische zwischen den morschen Planken hindurch. Weiter südlich verbindet der Ärmelkanal die Nordsee über die Straße von Dover mit dem Atlantik. Er ist eine der meist befahrenen Schifffahrtsstraßen der Welt. Wo über Wasser Schiffe kreuzen, ziehen unter Wasser eindrucksvolle, über zehn Meter lange Riesenhaie ihre Kreise.

Die Reise endet auf den norddeutschen Halligen

Weiter geht die Reise in die Niederlande. An der dortigen Nordseeküste sammeln sich alljährlich in der Oosterschelde Tausende von Tintenfischen, um sich zu paaren - ein fantastisches Spiel aus bunten Farben und merkwürdigem Verhalten. Am Ende der zweiteiligen Dokumentation über die Nordsee steht die Geschichte von Landgewinnung und Landverlust. Auf den norddeutschen Halligen bedrohen Sturmfluten noch immer die Menschen. Eine beängstigende Situation - aber die Halligbewohner sehen sie gelassen.

Redaktion
Wolf Lengwenus
Autor/in
Thoralf Grospitz
Regie
Thoralf Grospitz
Autor/in
Jens Westphalen
Regie
Jens Westphalen