Spätschicht - Die Comedy Bühne

Samstag, 14. Oktober 2017, 01:40 bis 02:30 Uhr

Die erste Jahreshälfte 2017 hatte es in sich: twitternde US-Präsidenten, ein sozialdemokratischer Messias und dann kurz vor der Sommerpause im Bundestag noch einmal Politik im Schnelldurchlauf mit der Ehe für alle.

Jetzt muss aber auch einmal Zeit für etwas Erholung sein. Chefanimateur Florian Schroeder sitzt schon auf gepackten Koffern. Doch bevor es losgeht, läutet seine Reisegruppe des guten Humors die Vorfreude auf den Urlaub ein.

Jens Neutag wählt die Naherholung im nächsten durchschnittlichen Industriegebiet. Denn diese sehen in Deutschland mittlerweile überall angenehm identisch aus, man fühlt sich also direkt heimisch. Und nach einem Nachmittag bei IKEA am Sonnabend ist auch der Hartgesottenste garantiert reif für die Insel.

Martin Frank braucht keinen Urlaub auf dem Bauernhof, denn auf einem solchen ist er aufgewachsen. Der dörfliche Migrationshintergrund führt in der Großstadt München oft und gerne zu besonders lustigen Situationen zwischen gestressten Businessfrauen und urbanen Ernährungstrends.

Thomas Freitag ist überzeugter Europäer. In den Ferien beschäftigt er sich mit der größten Gemeinschaft der Welt. Diese ist nicht etwa die katholische Kirche, aber eine ähnlich verworrene Organisation: Facebook.

Ingo Appelt hat schon seit vielen Jahren sein Handtuch auf der Sonnenliege der Comedy ausgebreitet. Aber der Wahnsinn zwischen den Ferien sorgt dafür, dass ihm wahrscheinlich nie die Themen ausgehen werden.

Anka Zink fährt mit einem selbstfahrenden Auto in die Ferien. Ein solches Gefährt hat einen großen Vorteil: Alkohol am Steuer ist plötzlich kein Problem mehr. Oder etwa doch? Um diese Frage zu klären, startet Anka Zink in der "Spätschicht" ihre eigene Ethikkommission.

Redaktion
Nannen, Birgit