NaturNah: Markus und die Katzenhaie

Neue Einwanderer in der Ostsee

Dienstag, 09. Februar 2016, 18:15 bis 18:45 Uhr
Mittwoch, 10. Februar 2016, 13:00 bis 13:30 Uhr

Der Katzenhai. © NDR/Hanse TV, honorarfrei

4,65 bei 26 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Nach seinem Studium der Meeresbiologie im australischen Townsville zieht es den Meeresforscher Markus Schulz zurück an die heimatliche Ostsee. Bei einem seiner Tauchgänge vor der Insel Poel glaubt er, seinen Augen nicht zu trauen. Doch er entdeckt tatsächlich die Eier eines Katzenhaies. Diese Tierart kommt in dieser Gegend eigentlich nicht vor.

Kurzerhand tauscht Markus Schulz seine Arbeit in der künstlichen Welt der Aquarien im OZEANEUM gegen die raue Wirklichkeit des Meeres und zieht auf seine Acht-Meter-Segeljacht "Pali": fünf Quadratmeter Wohnfläche, Labor und mobile Forschungsstation. Für Mark Schulz ist bald klar: Die Ostsee verändert sich, und mit ihr auch große Teile der Flora und Fauna. Exotische Fische aus fremden Gegenden bestimmen zunehmend das Bild des heimischen Binnenmeeres.

Neue Bewohner in der Ostsee

Katzenhai, Schnabelwal und Rippenquallen

Im Frühjahr 2015 ging den Fischern vor dem Brodtener Steilufer ein Katzenhai ins Netz. Eine kleine Sensation. Denn ein Katzenhai wurde nach Wissen der Experten in mecklenburgischen Gewässern noch nie zuvor gesichtet. Das grau gepunktete Tier ist ein Weibchen und befindet sich nun in einem Meerwasser-Aquarium in der Nähe von Rostock.

In den seichten Lagunen der Wohlenberger Wiek verirrte sich sogar ein Schnabelwal. Am Meeresgrund entdeckt Markus Grundeln aus dem Schwarzen Meer und Unmengen von Rippenquallen in der Tiefe der Ostsee.

Wasser aus der Nordsee bringt bessere Lebensbedingungen

Wie konnte es dazu kommen? Herbststürme haben ungewöhnlich hohe Mengen an salz- und sauerstoffreichem Wasser aus der Nordsee in die Ostsee gedrückt. Experten sprechen im Dezember 2014 von einem Jahrhundertereignis. Auf diesem Strom wandern eine Menge Bewohner aus Nordsee und Atlantik in die Ostsee, die dort normalerweise nicht vorkommen. Auch für viele heimische Bewohner wie den Dorsch bietet das salz- und sauerstoffreiche Wasser bessere Lebensbedingungen.

Der Film zeigt in beeindruckenden Bildern die veränderte Unterwasserwelt der Ostsee mit vielen neuen Arten, die Meeresbiologe Markus Schulz ein halbes Jahr lang erkundet hat. Und was wird aus den Katzenhai-Eiern? Schlüpfen die kleinen Katzenhaie und können sie hier überhaupt überleben?

Redaktion
Christina Walther
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Autor/in
Matthias Kopfmüller