die nordreportage: Schleusenalarm

Hitze, Stau und trockene Kehlen

Sonntag, 22. Mai 2016, 13:30 bis 14:00 Uhr
Montag, 13. Juni 2016, 18:15 bis 18:45 Uhr
Freitag, 17. Juni 2016, 13:00 bis 13:30 Uhr

Die Schleuse ist voll. © NDR/Steffen Schneider, honorarfrei

2,58 bei 52 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mecklenburg-Vorpommern ist ein Land für den Wassersport. Seitdem Hausboote und kleine Motorjachten ohne Führerschein gemietet werden dürfen, findet man auf den Seen und Flüssen des Landes Tausende Freizeitkapitäne und Hobbylotsen.

Schleusenalarm statt Erholung

An den Schleusen rund um die Seenplatte herrscht jedes Jahr ab Mai ein heilloses Durcheinander. Vor allem in Diemitz, der meist befahrenen Schleuse des Landes mit immerhin fast 43.000 Durchfahrten pro Jahr. Schleusenwärter Dirk Christ plagt sich hier täglich mit den gleichen Anfängerproblemen herum. Wer hat eigentlich Vorfahrt? Wie macht man noch mal das Boot in der Schleuse fest? Was sind die Verhaltens-Grundregeln?

Und es geht viel schief: Paddler kentern, Hausboote bekommen Dellen, Charterboot-Mieter sind verwirrt. Dann ist von entspanntem Urlaub und "Seele baumeln lassen" keine Rede mehr: Es herrscht Schleusenalarm.

Heilloses Durcheinander in Diemitz

Manchmal geht etwas schief

Das ruft Bastian Gerrisch auf den Plan. Der Hobbyfilmer aus Neustrelitz legt sich schon seit über zwölf Jahren an der Diemitzer Schleuse auf die Lauer und hält mit seiner kleinen Kamera die Missgeschicke der anderen fest. Er muss nie lange warten, bis etwas passiert. Sein Archiv ist voll mit Filmmaterial von den kleinen Unglücken in der Schleusenkammer. Schadenfreude ist eben doch die schönste Freude. Und wenn dann noch die Hitze des Sommers dazukommt, dann ist alles zu spät.

Schwimmender Kiosk fürs leibliche Wohl

Gut sind die hohen Temperaturen allerdings für Jens Winkelmann und seinen schwimmenden Kiosk. Er versorgt alle Leute auf dem Wasser mit Eis, Süßigkeiten und gut gekühltem Bier. Auch die Wasserschutzpolizei aus Mirow weiß, dass dort draußen Alkohol getrunken wird. Die Wasser-Wachmänner haben ihre Augen fast überall, nur gerade nicht auf dem Mietfloß von fünf Freunden aus Verchen bei Dargun. Die Herrenrunde schippert seelenruhig von Bucht zu Bucht. Bloß keine Hektik, davon gibt es zu Hause schon genug. Ihr Rezept für entspanntes Tom-Sawyer-Feeling: Schnaps, angeln und Gesang.

Ratgeber Reise

Mecklenburgische Seenplatte

Seen und Kanäle sowie teils unberührte Natur prägen den Süden Mecklenburg-Vorpommerns. Die Müritz und unzählige andere Gewässer sorgen für ideale Wassersportbedingungen. mehr

Autor/in
Till Lehmann
Redaktion
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Iris Berner