Feuer! - Alarm für Wache 22

Mittwoch, 20. Januar 2016, 00:00 bis 00:55 Uhr

Brandamtmeister Frank Scheffler ist gemeinsam mit seinen 30 Kollegen der Wachabteilung 3 der Feuerwache Berliner Tor, nahe des Hamburger Hauptbahnhofs, Tag und Nacht, 24 Stunden am Stück, im Einsatz. Dabei sind er und seine Mannschaft bereits mit fast allen Schattenseiten des Lebens in Berührung gekommen.

Unglücke bekämpfen, ertragen und verarbeiten

Die Kamera ist dabei, wenn die Feuerwehrleute der Wache 22/3 ein Unglück in der Großstadt bekämpfen, ertragen und verarbeiten. In Hamburg löschen die Feuerwehrleute nicht nur Feuer, sie sind auch Tatortreiniger und werden als ausgebildete Rettungssanitäter zu Unfällen aller Art, zu kranken Menschen, Obdachlosen und Alkoholikern gerufen.

Neben alltäglicher Routine und dem gemeinschaftlichen Leben in der Wache wird die psychische und physische Belastbarkeit der Feuerwehrleute bei Brandeinsätzen, bei Personenbergung und auch bei Selbstmordtaten an jedem Tag und in langen Nächten auf die Probe gestellt. Die Einsätze der Feuerwehr führen in alle sozialen Schichten und in Randbereiche menschlicher Existenz, wie die Dokumentation eindrücklich beleuchtet.

Realistische Bilder eines Berufes

Der Film zeigt die körperliche und seelische Belastung der Feuerwehrleute der Wache 22/3 am Berliner Tor. Autor und Kameramann Ernst August Zurborn und sein Team haben ein Jahr lang die Dienste auf der Wache begleitet, sind während der 24-Stunden-Schichten auf Lösch- und Rettungsfahrzeugen ausgerückt und können so ein realistisches und lebendiges Bild dieses Berufes zeichnen, in seinen schrecklichen wie auch in seinen ruhigen Momenten. Um die Unmittelbarkeit nicht zu durchbrechen, verzichtet die Dokumentation bewusst auf einen Kommentartext.

Den Filmemachern ist dabei ein sehr dichtes, manchmal nachdenkliches, aber durchweg mitreißendes Porträt einer Feuerwache mitten in der Großstadt gelungen.

Redaktionsleiter/in
Ulrike Dotzer
Redaktion
Monika Schaefer
Regie
Ernst-August Zurborn
Autor/in
Ernst-August Zurborn
Produktionsleiter/in
Melanie Clausen
Redaktionsassistenz
Angela Vietzke