Leopard, Seebär & Co. (121)

Eisbärin Viktoria soll hoch hinaus

Dienstag, 02. Februar 2016, 17:10 bis 18:00 Uhr

Auf Hagenbecks Orang-Utans wartet ein verheißungsvolles Labyrinth, randvoll mit Nüssen. Um an die begehrten Leckerbissen zu gelangen, müssen die Orang-Utans aber erst den Weg aus dem Labyrinth finden. Um ihnen die Sache zu erleichtern, verteilt Tierpfleger Claus Claussen noch ein paar Äste auf der Anlage. Vielleicht begreifen die Primaten, dass sie mit den Stöcken das nötige Werkzeug hätten. Affenchef Tuan wirkt ziemlich ratlos. Das Prinzip des Labyrinths durchschaut er nicht. Da muss erst Affendame Marie kommen. Nach einigen Minuten hat sie die "Nuss" geknackt und den Weg aus dem Labyrinth gefunden.

Viktoria - die faule Eisbärendame

Bild vergrößern
Dirk Stutzki mit Eisbärin Victoria.

Bisher kennt Eisbärin Viktoria nur einen kleinen Teil ihrer neuen Anlage. Vielmehr hat sie noch nicht erkundet. Das allerdings soll sich heute ändern. Tierpfleger Dirk Stutzki möchte die faule Eisbärendame auf die höchste Stelle des Eismeeres locken. Dafür verteilt er eine Spur aus Fleischstücken zur höchsten Stelle des Eismeeres. Der Plan geht jedoch nicht auf. Viktoria zeigt kein Interesse, das Eismeer zu erklimmen. Ihre Faulheit siegt und das Fleisch wird zu einer leckeren Mahlzeit für die Krähen.

Ob sich Lemuren und Tomatenfrösche verstehen?

Bei den neugierigen Kattas sollen neue Nachbarn einziehen. Zu diesem Zweck will der Chef des Tropenaquariums, Dr. Guido Westhoff, erst einmal testen, ob sich Lemuren und Tomatenfrösche überhaupt verstehen. Zwar sind beide Tierarten auf Madagaskar beheimatet, die Kattas allerdings sind immer für eine Überraschung gut. Sollten sie die roten Tomatenfrösche tatsächlich in Ruhe lassen, steht einer neuen Nachbarschaft nichts mehr im Wege.

Etoscha bekommt Nachwuchs

Giraffendame Etoscha steht kurz vor der Geburt. Tierpfleger Thomas Günther trifft letzte Vorbereitungen. Die sogenannte "Wurfbox" wird mit mehreren Schichten Stroh ausgelegt, so kann das Giraffenbaby später aus zwei Meter Höhe auf eine weiche Unterlage fallen. Dann ist es so weit. Die Tierpfleger halten den Atem an. Plötzlich geht alles in Sekundenschnelle. Das Baby liegt auf dem Boden. Kaum auf der Welt gelingen nach wenigen Minuten auch die ersten Gehversuche. Nun muss Mugambi nur noch trinken, erst dann atmen die Tierpfleger auf.

Weitere Informationen

Leopard, Seebär und Co.

Das Erste: Leopard, Seebär & Co.

Leopard, Seebär & Co. zeigt tolle Bilder aus dem Tierpark Hagenbeck bei Hamburg im Norden. Das Zooleben schreibt ganz eigene Geschichten: mal witzig, mal traurig, aber immer spannend. mehr

Tierische Ausflüge im Norden

Tiger und Affen, aber auch heimische Tiere wie Seehunde oder seltene Haustierrassen leben im Norden. Eine Auswahl der attraktivsten Tierparks, Zoos und Aquarien. mehr

Redaktionsleiter/in
Angelika Paetow
Produktionsleiter/in
Daniel Buresch
Redaktion
Susann Bremer
Autor/in
Jeannine Apsel
Redaktion
Schulte-Kellinghaus, Diana