Fernseh-Tipp
Inspektor Barbarotti (Sylvester Groth) wird von seiner fähigen Kollegin Eva Backman (Nina Kronjäger) unterstützt. © © NDR/Degeto/Trebitsch Entertainment/Georges Pauly, honorarfrei

Hakan Nesser's Inspektor Barbarotti

Mensch ohne Hund
20.04.2014 | 23:35 Uhr

Familie Hermansson trifft sich zu einer Geburtstagsfeier. Am nächsten Morgen ist ihr Sohn Walter, seit einem obszönen Fernsehauftritt landesweit bekannt, spurlos verschwunden.mehr

 

Die Elbe von oben: Von Schnackenburg bis Hamburg

High Definition Untertitel


Sonntag, 19. Mai 2013, 18:00 bis 18:45 Uhr [VPS 18:00]

Fast 40 Jahre lang war die Elbe auf einhundert Kilometern - zwischen Schnackenburg und Lauenburg - innerdeutsche Grenze. In der Abgeschiedenheit der Sperrzone konnte sie ihre Ursprünglichkeit weitgehend bewahren. Hier fahren nur wenige Schiffe, Auwälder und Feuchtwiesen prägen die Ufer. 1997 erklärte die UNESCO die Flusslandschaft zum Biosphärenreservat. Die Luftbilder zeigen einen Fluss, der sich idyllisch durch die Landschaft windet. Natur und Tiere prägen das Bild der Elbe, bis sie kurz vor Hamburg Deutschlands wichtigste Wasserstraße zum Meer wird.

Rüterberg bei Dömitz wurde 1967 von DDR-Grenztruppen komplett abgeriegelt. Durch seine Lage, auf einer Landzunge in der Elbe, grenzte das Dorf zu drei Seiten an das Gebiet des "Klassenfeindes". Der ehemalige Bürgermeister Meinhard Schmechel erinnert sich an 22 Jahre Isolation. Mit dem Fall der Grenze wurde aus "einem der schmutzigsten Flüsse der Welt", so Ulrich Wiegel vom Niedersächsischen Landesbetrieb für Naturschutz "einer der fischartenreichsten Ströme Europas." Per Helikopter nimmt er sechsmal im Jahr Wasserproben aus der Elbe.

Rüder Kröpke lebt auf der Elbe. Mit seiner "Ideal" ist er meistens zwischen Magdeburg und Hamburg unterwegs. Schon sein Großvater war Binnenschiffer, und Sohn Rafael will in vierter Generation übernehmen. Jens Stoef lebt nicht auf sondern von der Elbe. Er ist Elbfischer, gemeinsam mit fünf Kollegen, sind sie die letzten Berufsfischer zwischen Geesthacht und Hamburg. Neben Stinten und Aalen fängt Jens Stoef seit ein paar Jahren auch einen Exoten - die Wollhandkrabbe.

Hintern den Vier- und Marschlanden, dem größten zusammenhängenden Blumen- und Gemüseanbaugebiet in Deutschland, beginnt der Hamburger Hafen. Es ist der Arbeitsplatz von Verena Hartz, sie ist eine von nur drei Schiffsführerinnen der Hamburg Port Authority (HPA). Mehr als 30.000 Menschen waren früher auf den Werften im Hafen beschäftigt. Heute gibt es noch 2.000 Werftarbeiter. Sie reparieren Schiffe, die großen Frachter kommen aus Asien.

Mitwirkende

Autor/in: Marcus Fischötter,  Redaktion: Silvia und Otto Gutmann,  Regie: Marcus Fischötter
Merken und Erinnern

Das will ich sehen!

Wir erinnern Sie gerne an Ihre Lieblingssendung per E-Mail. Wenn Sie unseren Erinnerungsservice nutzen möchten, klicken Sie auf "Merken und Erinnern" im Kopf der Seite.

LEGENDE

High Definition High Definition HD
Untertitel Untertitel
Hörfilm Hörfilm
Original mit Untertiteln Original mit Untertiteln
Zweikanal Zweikanal
Schwarzweiß Schwarz/Weiß
Dolby Dolby

Wünsch Dir Deinen NDR
Logo der Aktion Wünsch dir deinen NDR in einem Fensehmonitor auf einer Wiese. © NDR, istockphoto Fotograf: Cordula Kropke, George Peters, René Mansi
 

Wünsch dir deinen NDR ... zum Job!

Hunderte Zuschauer haben sich beteiligt, die ersten Besuche sind schon erfolgt! mehr

Rundfunkbeitrag

Der Rundfunkbeitrag

Einfach. Für alle: Informationen zum Beitragsmodell. mehr