Stand: 06.05.2010 14:10 Uhr

Timo Großpietsch und Dennis Gastmann bekommen Axel-Springer-Preis für junge Journalisten

Gleich zwei NDR Autoren bekommen in der Kategorie Fernsehen den diesjährigen Axel-Springer-Preis für junge Journalisten. Der zweite Preis, dotiert mit 4000 Euro, geht an Timo Großpietsch für dessen Dokumentation "Der Schulleiter - Lehren, Lachen, Leiden", die am 30. Mai 2009 im Ersten zu sehen war.

Großpietsch schildert in seiner Dokumentation den Berufsalltag eines engagierten Schulleiters einer Ganztagsschule in Hamburg-Barmbek, die von vielen Kindern mit Migrationshintergrund und Schülern aus sozialhilfebedürftigen Familien besucht wird.

Den dritten Preis, mit 2000 Euro dotiert, bekommen Dennis Gastmann und das Team Thomas Hipp, Marco Lange und Matthias Sdun für die Sendung "Weltbilder-Spezial: Mit 80.000 Fragen um die Welt - Dennis entdeckt Amerika", die am 11. August 2009 im NDR Fernsehen lief. "Weltbilder"-Reporter Dennis Gastmann reiste durch die USA auf der Suche nach Antworten auf ungewöhnliche Fragen wie: "Was ist der amerikanische Traum?", "Wie stirbt es sich in Texas?" und "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?"

Für neun NDR Programmvolontäre gab es eine "lobende Erwähnung" für ihr Online-Projekt "Grenzgänger - 566 Kilometer Geschichten". Die jungen NDR Reporter folgen über 20 Tage dem Verlauf der ehemaligen innerdeutschen Grenze.
Insgesamt verlieh die Axel Springer Akademie am 5. Mai im Verlagshaus in Berlin 13 Preise an 37 Nachwuchsjournalisten in den Kategorien Print, Fernsehen, Hörfunk und Internet sowie den Sonderpreis "20 Jahre Mauerfall".



6. Mai 2010/LL

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr5962.html