Stand: 03.05.2010 10:41 Uhr

"45 Min - Gefahr Weichmacher": Warum sind immer mehr Männer nur noch eingeschränkt fruchtbar?

Sendetermin: Dienstag, 4. Mai, 22.35 Uhr, NDR Fernsehen

Nina und Mirko, Susanne und Rainer wünschen sich seit Jahren Kinder. Aber es will bei den beiden Paaren nicht so recht klappen. Sie sind kein Einzelfall: Die Hälfte aller jungen Männer in Deutschland ist nur noch eingeschränkt fruchtbar. Ihre Spermien sind für eine natürliche Befruchtung zu wenig und zu langsam. Für seine Ausgabe am Dienstag, 4. Mai, um 22.35 Uhr im NDR Fernsehen hat sich das Magazin "45 Minuten" auf die Suche nach den Ursachen für die zunehmende männliche Unfruchtbarkeit begeben - und wurde bei Wissenschaftlern in London, Kopenhagen und Berlin fündig: Schuld sind vor allem sogenannte Weichmacher, die uns überall im Leben begegnen.

Weichmacher machen den sonst spröden Kunststoff elastisch; täglich werden sie über Nahrungsmittel, Kosmetika und sogar Bio-Milch aufgenommen. Das Gift ist im Hausstaub von jedem deutschen Schlafzimmer zu finden. "45 Minuten" fragt nach: Warum werden wir nicht gegen die gefährlichen Chemikalien geschützt? Die Autorin Inge Altemeier reist nach China und in die russische Industriestadt Perm. Dort werden die Weichmacher produziert, die in China weiterverarbeitet werden und so wieder auf den deutschen Ladentischen landen. Nach Aussagen von Gynäkologen bleibt in Perm mittlerweile jedes zweite Paar kinderlos.


Weitere Informationen finden Sie unter www.ndr.de/45min.


3. Mai 2010/IB

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr5930.html