Stand: 27.05.2012 10:45 Uhr

8,29 Millionen Zuschauer beim ESC-Finale im Ersten Platz 8 für Roman Lob mit "Standing Still"

8,29 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer haben am Pfingstsonnabend, 26. Mai, im Ersten das Finale des Eurovision Song Contests 2012 eingeschaltet. Bei den 14-29-Jährigen betrug der Marktanteil fast 50 Prozent (48,2 Prozent, 1,17 Mio. Zuschauer), bei den 14 bis 49-Jährigen 43,6 Prozent (4,11 Mio.). Insgesamt lag der Marktanteil der Show aus Baku bei 36,6 Prozent. Der Spitzenwert wurde zum Ende des Auftritts von Roman Lob gemessen: 9,78 Millionen Zuschauer verfolgten um 22.34 Uhr im Ersten den Auftritt des 21-Jährigen. Ähnliche Werte gab es während der Punktevergabe der Länder. 19,31 Millionen Menschen verfolgten die Show mindestens eine Minute lang. Der "Countdown für Baku" im Ersten um 20.15 Uhr kam auf 3,20 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 14,8 Prozent). Bei der mitternächtlichen "Grand Prix Party" im Anschluss an das ESC-Finale waren 2,76 Mio. Zuschauer mit dabei (Marktanteil: 28,2 Prozent).

Roman Lob erreichte mit dem Song "Standing Still" von Jamie Cullum, Wayne Hector und Steve Robson den 8. Platz - damit schaffte es Deutschland zum dritten Mal in Folge unter die besten zehn des größten Musikwettbewerbs der Welt. Den ESC 2012 gewann Loreen für Schweden mit dem Song "Euphoria". Der 58. Eurovision Song Contest wird voraussichtlich in Stockholm stattfinden.

Roman Lob: "Die Top Ten waren mein Ziel - ich bin superhappy. Es war so eine geile Zeit hier! Und ich bin stolz darauf, aus so vielen Ländern Punkte bekommen zu haben. Der ESC in Baku war wie eine große Klassenfahrt, nur ohne Streit. Auf so einer großen Bühne stehen und vor so vielen Menschen singen zu können, wünscht sich jeder Musiker. Gratulation an Schweden!"

Thomas D, Jurypräsident der Showreihe "Unser Star für Baku": "Wir sind sogar noch zwei Plätze besser als letztes Jahr, damit bin ich sehr glücklich. Man muss sagen: Nach Schweden sind wir die besten im Westen. Roman hat auch international viele Fans und Freunde gewonnen."

Lutz Marmor, NDR-Intendant: "Ein schöner Erfolg für einen wirklich guten Song! Ich gratuliere Roman Lob zu seinem rundum gelungenen Auftritt in der größten Unterhaltungsshow der Welt. Der Erfolg von 'Standing Still‘ ist vor allem auch dem Autorentrio Jamie Cullum, Wayne Hector und Steve Robson zu verdanken - und dem deutschen TV-Publikum, das beim Vorentscheid ein gutes Gespür bewiesen hat. Ein besonderes Kompliment hat sich Anke Engelke verdient. Bei der Punktevergabe live von der Grand-Prix-Party in Hamburg hat sie genau den richtigen Ton getroffen. Danke, Anke!"

Thomas Schreiber, ARD-Unterhaltungskoordinator und Leiter des NDR-Programmbereichs Fiktion und Unterhaltung: "Die Show in Baku war eine in jeder Hinsicht großartige Bühne. Für den ESC, für Roman und auch für Aserbaidschan. Anke Engelke hat mit ihren klaren, klugen und charmanten Worten die Ehre des ESC gerettet. Mein herzlicher Dank geht an unser wundervolles Team in Baku und ganz besonders an Thomas D für seine menschliche, moralische und musikalische Unterstützung. Dass wir nach der heftigen politischen Diskussion und einem viel gelobten ESC in Düsseldorf in einer sommerlichen Pfingstnacht nicht dieselben Zuschauerzahlen wie im Vorjahr erzielen würden, wussten wir. Dennoch bin ich mit dem Ergebnis und dem eindeutigen Tagessieg des Ersten sehr zufrieden. Das Prinzip einer Talentsuche für den deutschen Beitrag zum Eurovision Song Contest hat sich nach dem guten Abschneiden von Lena und Roman bewährt."

Für Interviews mit Roman Lob wenden Sie sich bitte an Universal Music, Friedrich Kraemer, Tel. +49 (0)172 454 2279, E-Mail Friedrich.Kraemer@umusic.com

Weitere Informationen zum ESC finden Sie unter www.eurovision.de

***************************************
NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr10383.html