Stand: 13.06.2017 02:24 Uhr

Tapete Records feiert bei Hamburg Sounds

Vor 15 Jahren in Hamburg gegründet, schafft es das unabhängige Label Tapete Records bis heute, neben den großen Plattenfirmen zu bestehen. Zwei der bekanntesten Bands aus dem Hause Tapete, "Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen" und "Die Höchste Eisenbahn" sind am Montag zu einem exklusiven Hamburg Sounds Geburtstags-Konzert ins Radiohaus gekommen. Musik für Kenner, die noch viel mehr Leute kennen sollten. Die Konzertkarten gab es nicht zu kaufen, sondern nur zu gewinnen.

Mitglieder der Band "Die Höchste Eisenbahn" bei einem Konzert.

Tapete Records bei Hamburg Sounds

Tapete Records feierte 15. Geburtstag bei Hamburg Sounds. Die Party mit "Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen" und "Die Höchste Eisenbahn" begeisterte die Fans im Radiohaus.

4,87 bei 15 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Hier steht der Chef selbst am Keyboard: Die "Liga der gewöhnlichen Gentlemen" startet mit Wucht in den Konzertabend. Zu sechst stehen die Musiker auf der Hamburg Sounds Bühne im Radiohaus. Gunther Buskies, Chef und Mitgründer von Tapete Records haut derart schwungvoll in die Tasten, dass das Instrument fast umkippt - aber eben nur fast.

Zum Gesang von Sänger Carsten Friedrichs spielen neben Gitarre, Bass und Schlagzeug auch noch Saxofon und Posaune. "Rüttel mal am Käfig, die Affen sollen was machen", heißt das letzte, "It’s OK To Love DLDGG" das jüngste Album der Gentlemen. Schon allein für ihre phantasievollen Liednamen und Textzeilen hätte die Band einen Preis verdient. 

15 Jahre und immer noch da

Videos
02:31

Tapete Records feiert bei Hamburg Sounds

12.06.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal

Seit 15 Jahren gibt es das Hamburger Plattenlabel Tapete Records. Das wird bei der Konzertreihe Hamburg Sounds gefeiert. Christian Buhk war beim Soundcheck dabei. Video (02:31 min)

Im Interview mit Moderator Christian Buhk erzählt Gunther Buskies, mit welcher Idee seine Kollegen und er vor 15 Jahren gestartet sind: "Wir wollten ein paar Künstlern, die wir kannten, eine Plattform bieten, um ihre Platten zu veröffentlichen. Dass es nicht einfach wird, war uns klar. Umso stolzer sind wir, dass wir immer noch da sind."

Ihr Song "Liebe wohnt hier nicht mehr" ist keine melancholische Ballade, sondern eine schnelle Uptempo-Nummer, zu der sich bestens tanzen lässt - was viele im Publikum auch tun. Auch eine gute Portion Hamburg steckt in den Texten der "gewöhnlichen Gentlemen": Ohne ein Label wie Tapete Records hätte vielleicht niemand "Eis-Gerd" aus der Stresemannstraße ein eigenes Lied gewidmet.

Berliner Band, Hamburger Plattenvertrag

Etwas ruhiger, aber nicht weniger originell geht es nach der Pause weiter. "Die Höchste Eisenbahn" kommen zwar aus Berlin, das passende Plattenlabel aber haben sie mit Tapete Records in Hamburg gefunden. Die beiden Sänger und Songschreiber Francesco Wilking und Moritz Krämer wechseln sich an der Gitarre und am Keyboard ab.

Mit ihren schönen Stimmen präsentieren sie selbst geschriebene Songs, die genauso nachdenklich und skurril wie tanzbar sind. Lieder wie "Isi" erzählen poetische Alltagsgeschichten. Bei "Raus aufs Land" oder "Gute Leute" singen viele im Publikum textsicher mit.

Die Fans wussten es ohnehin schon, alle anderen haben spätestens nach diesem Konzert verstanden, mit wem man es beim Label Tapete Records zu tun hat: mit Musikern, die nicht bloß auf den kommerziellen Erfolg schielen, sondern die aus Überzeugung ihr Ding machen und darauf setzen, dass sich draußen in der Welt Leute finden, die genau das zu schätzen wissen.

Ein Glück für Hamburg, dass dieses Label hier in der Stadt zu Hause ist. Alles Gute, Tapete Records, für - mindestens - die nächsten 15 Jahre!

Geburtstags-Konzert im Radiohaus

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Hamburg Sounds | 12.06.2017 | 19:30 Uhr

Hamburg Sounds - Die Konzertreihe

Einmal im Monat präsentiert NDR 90,3 die Konzertreihe Hamburg Sounds: Junge Talente und bekannte Stars stellen ihre Songs im NDR Radiohaus 12 vor. mehr