Stand: 18.03.2017 03:00 Uhr

Fernweh und Pub-Feeling bei der Irish Night

von Dhala Rosado

Ein Sack, der nicht geblasen, sondern gepumpt wird. Ein irischer Sänger, der aussieht wie Phil Collins und ein Superstar, dessen größter Hit in jedem Liederbuch steht ... Die Irish Night beim Hamburger Hafenkonzert am St. Patrick's Day auf der Reeperbahn hatte viele Highlights - und alle standen in direkter Verbindung zu großartiger Folkmusik.

Singende Band auf der Bühne.

St. Patrick's Day: Irische Nacht im Gruenspan

Hamburg Journal -

Zum St. Patrick's Day luden das Hamburger Hafenkonzert bei NDR 90,3 und die Musiker Dara McNamara und Stephen Kavanagh in den Gruenspan. Stargast war Folk-Legende Ralph McTell.

4,86 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Wer am Freitag seinen Weg ins Gruenspan gefunden hat, war eigentlich gar nicht auf der Großen Freiheit. Vielmehr saß er mit alten Freunden in irgendeinem urigen Pub. Er ist - vom Sommer träumend - durch endlose Wiesen und Täler geritten. Hat außer ein paar Schafen wochenlang kein anderes Lebewesen getroffen und im selben Moment in alten Postfilialen mit einem ganzen Volk die Rebellion geplant. Das Wundervolle an irischer Folkmusik ist wohl, dass sie jeden in seiner ganz eigenen Lebenswelt abholt und in - zugleich nostalgische, melancholische und ausgelassene - Fantasiewelten schmeißt. Und das liegt definitiv nicht nur am Guinness.

Ein internationales Folk-Date in Hamburg

Bild vergrößern
Passend zum St. Patrick's Day 2017 erstrahlte der Hamburger Kiezclub Gruenspan in feinstem Grün.

Gemeinsam mit hunderten Folkfans haben Künstler aus London, Limerick und Dublin den St. Patrick's Day 2017 in unserer Hansestadt gefeiert. Passend zum Anlass erstrahlte der alte Kiezclub über ihren Köpfen im feinsten Grün. Auch in diesem Jahr hatten das Hamburger Hafenkonzert bei NDR 90,3 und die in Hamburg lebenden irischen Musiker Dara McNamara und Stephen Kavanagh mit ihrer Band Pickville wieder zum Mitfeiern eingeladen. Mit an Bord waren: Chris Kavanagh & Friends, Tri und Superstar Ralph McTell.

Die schönsten Bilder der großen Folk-Nacht auf dem Kiez

Stargast Ralph McTell singt Geschichten aus seinem Leben

"Let me take you by the hand and lead you through the streets of London" ... Ralph McTell ist das gelungen, was sich jeder Musiker erträumt: Er hat einen Jahrhundert-Hit geschrieben. "Streets Of London" steckt voller Gesellschaftskritik und ist seit den 1970ern in den Köpfen vieler Generation verankert. Der Klassiker durfte natürlich auch bei der Irish Night nicht fehlen. McTells Publikum dankte es ihm textsicher und klatschfest. Aber auch mit Songs wie "Mr. Connaughton", "The Ghost Of Robert Johnson" oder "From Clare To Here" stellte der geborene Engländer und Herzblut-Folkmusiker sein Talent als bewegender Geschichtenerzähler unter Beweis.

Chris Kavanagh & Friends entführen auf musikalischen Reisen

Bild vergrößern
Chris Kavanagh sorgte mit "Wild Rover" für den Stimmungshöhepunkt des Abends.

Für Chris Kavanagh ist Folk eindeutig mehr als "nur" Musik. Hochkonzentriert und mit geschlossenen Augen gab er am Freitag Songs wie "Whiskey in the Jar", "Paddy's Day" oder "A Hundred Years Ago" zum Besten. Sein Vorbild ist kein Geringerer als Luke Kelly, einer der Gründungsväter und langjähriger Frontsänger der legendären irischen Band "The Dubliners". Bei der letzten großen Deutschland-Tournee der Dubliners stand Chris Kavanagh gemeinsam mit den Großmeistern des Irish Folk auf der Bühne. Auf der Gruenspan-Bühne hatte er Gattin Hillary und den Multi-Instrumentalisten Joe Finn an seiner Seite und sorgte mit "Wild Rover", dem irischen Pendant zu "An der Nordseeküste", für den Stimmungshöhepunkt des Abends.

Tri enstauben den Folk mit viel Talent und Energie

Bild vergrößern
Die drei Musiker von Tri bewiesen, dass Folk nichts Verstaubtes ist.

Tri ist irisch und bedeutet Drei. Drei hochbegabte junge Musiker aus Limerick haben am Freitagabend bewiesen, dass Folk nichts Verstaubtes, sondern pures Leben ist. Cathal Ó Crócaigh ist ein Meister auf der Uillean-Pipe, der irischen Variante des Dudelsacks. Damien Mullane beherrscht das Knopfakkordeon besser, als wir Normalsterblichen das Zähneputzen und ist Hausakkordeonist bei Sting. Damien Mullane verschmilzt butterweich mit seiner Gitarre und erweckt sie zum Leben. Gemeinsam haben Tri das Gruenspan mit "Don't Think Twice" und einem unvergleichlichen Folk-Medley zum Ausrasten gebracht.

Ein Abend im Zeichen der gemeinsamen Leidenschaft

Bild vergrößern
Als Gastgeber führten Pickville durch den Abend.

Als herausragende Gastgeber und Musiker haben Pickville durch den Abend geführt. Mit Klassikern wie "Banks Of The Roses", "Galway Girl" oder "The Rattlin' Bog" haben die Hamburger Jungs durchgängig für ausgelassene Stimmung, hemmungsloses Mitsingen und -klatschen gesorgt. Ob auf oder vor der Bühne, ob Jung oder Alt, ob Superstar oder Newcomer - die Irish Night hat wieder einmal gezeigt, dass Musik verbindet und im besten Fall für einen zeitlosen Moment des Glücklichseins sorgt.

Im Programm

St. Patrick´s Day: Irish Night

20.03.2017 20:00 Uhr

St. Patrick's Day in Hamburg: Zur Irish Night am 17. März gab es Irish-Folk vom Feinsten. Das Hamburger Hafenkonzert präsentiert einen Mitschnitt des Konzert-Abends im Gruenspan. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Hamburger Hafenkonzert | 19.03.2017 | 06:00 Uhr